Gut ein halbes Jahr nach Beginn der «Gelbwesten»-Bewegung in Frankreich ist die Beteiligung an den landesweiten Protesten auf einen neuen Tiefstand gesunken.
«Gelbwesten»-Demonstration in Bordeaux
«Gelbwesten»-Demonstration in Bordeaux - AFP
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In ganz Frankreich protestieren laut Innenministerium 12.500 Menschen.

Nach Angaben des französischen Innenministeriums gingen am Samstag insgesamt 12.500 «Gelbwesten» auf die Strasse - so wenige wie noch nie zuvor. In Paris demonstrierten demnach 2100 Menschen, in Toulouse rund 2000. Die «Gelbwesten» selbst sprachen von insgesamt 35.100 Teilnehmern.

Die Bewegung demonstriert seit dem 17. November für mehr soziale Gerechtigkeit und einen Rücktritt von Präsident Emmanuel Macron. Doch ist die Beteiligung an den Demonstrationen inzwischen stark rückläufig: Gingen am 17. November noch 282.000 Menschen auf die Strasse, waren es vor einer Woche laut Innenministerium nur noch 15.500 in ganz Frankreich.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Emmanuel Macron