Der Kommandeur des Bundeswehr-Evakuierungseinsatzes in Afghanistan erhält eine der höchsten Auszeichnungen der Bundesrepublik: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will dem Brigadegeneral Jens Arlt am Freitag kommender Woche das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verleihen, wie das Bundespräsidialamt am Mittwoch mitteilte.
General Arlt
General Arlt - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch Ex-Brexit-Unterhändler Barnier bekommt einen Orden.

Vor der Ordensverleihung trifft der Bundespräsident mit Soldatinnen und Soldaten zusammen, die an der Evakuierungsmission am Kabuler Flughafen beteiligt waren.

Eine besonders hohe Auszeichnung hat Steinmeier zudem für den ehemaligen Brexit-Unterhändler der EU, Michel Barnier, vorgesehen. Am 20. September will er dem Franzosen in Schloss Bellevue das Grosskreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verleihen. Dabei ist nach Angaben des Bundespräsidialamts auch eine Ansprache von Steinmeier geplant.

Barnier war in Frankreich unter anderem Landwirtschafts- und Aussenminister. Ab 2010 bekleidete er in Brüssel die einflussreichen Ämter des Binnenmarktkommissars und Vizepräsidenten der EU-Kommission. Zuletzt leitete er die schwierigen EU-Gespräche über den Brexit. Kürzlich gab er seine Bewerbung für die Präsidentschaftskandidatur der französischen Konservativen bekannt.

Der Verdienstorden ist nach Angaben des Bundespräsidialamts die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Mit seinen Ordensverleihungen will der Bundespräsident dem Amt zufolge die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf hervorragende Leistungen lenken, denen er für unser Gemeinwesen besondere Bedeutung beimisst. Den Verdienstorden gibt es in acht verschiedenen Stufen.

Mehr zum Thema:

Frank-Walter Steinmeier Flughafen Brexit EU