Emmanuel Macron hat die französische Präsidentschaftswahl gewonnen. Jetzt gratuliert ihm Wladimir Putin – gegen dessen Land Macron Sanktionen verhängt hat.
Kreml-Chef Wladimir Putin
Kreml-Chef Wladimir Putin - Sputnik/AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Beziehungen zwischen Moskau und Paris sind angespannt.
  • Frankreich hat eine Reihe von Sanktionen gegen Russland verhängt.
  • Jetzt wünscht Putin dem wiedergewählten Macron «aufrichtig Erfolg».

Russlands Präsident Wladimir Putin hat dem französischen Staatschef Emmanuel Macron zu seiner Wiederwahl gratuliert. «Ich wünsche Ihnen aufrichtig Erfolg in Ihrer staatlichen Tätigkeit und eine gute Gesundheit.» Dies schrieb Putin in einem Telegramm an Macron, wie der Kreml am Montag mitteilte.

Die Beziehungen zwischen Paris und Moskau sind wegen des russischen Militäreinsatzes in der Ukraine äusserst angespannt. Macron hatte in den vergangenen Wochen mehrfach ergebnislos mit Putin telefoniert. Zusammen mit seinen westlichen Partnern verhängte Frankreich eine Reihe von Sanktionen gegen Russland.

Macron
Emmanuel Macron hat die Präsidentschaftswahl in Frankreich gestern Sonntag gewonnen. - Keystone

Macron hatte sich in der Stichwahl am Sonntag gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen durchgesetzt. Der Amtsinhaber holte 58,5 Prozent der Stimmen, damit war sein Abstand auf Le Pen deutlich knapper als vor fünf Jahren.

Hätten Sie auch Macron gewählt?

Während des Wahlkampfs hatte Macron seiner Rivalin vorgeworfen, sich von Russland und Putin abhängig gemacht zu haben.

Mehr zum Thema:

Emmanuel Macron Wladimir Putin Marine le Pen Kreml