Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist bei ihrem wohl letzten EU-Gipfel mit stehendem Applaus verabschiedet worden.
Angela Merkel bei ihrem wohl letzten EU-Gipfel
Angela Merkel bei ihrem wohl letzten EU-Gipfel - POOL/AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • In ihren fast 16 Amtsjahren nahm Angela Merkel an 107 Gipfeln teil.
  • EU-Ratspräsident hielt am Freitag eine Daneksrede ab.
  • Die EU werde Merkels «Weisheit», «Nüchternheit» und Vermittlungsgeschick noch vermissen.

Nach einer Dankesrede von Ratspräsident Charles Michel erhoben sich am Freitag die anderen Staats- und Regierungschefs und applaudierten der mit Abstand dienstältesten Regierungschefin, wie ein EU-Diplomat mitteilte. Michel betonte in seiner Ansprache, ein Gipfel ohne Merkel sei wie «Rom ohne den Vatikan oder Paris ohne den Eiffelturm».

Als Abschiedsgeschenk erhielt Merkel demnach eine «künstlerische Darstellung» des Brüsseler Tagungsgebäudes im Europaviertel. In ihren fast 16 Amtsjahren nahm Merkel an 107 Gipfeln teil, wie Michel den Angaben zufolge vermerkte. In seiner emotionalen Ansprache sagte der Belgier demnach, die EU werde Merkels «Weisheit», «Nüchternheit» und Vermittlungsgeschick noch vermissen, «besonders in schwierigen Zeiten».

Mehr zum Thema:

Angela Merkel Vatikan EU