Während den Parlamentswahlen ist die Partei Rassemblement National in Frankreich erstarkt. Marine Le Pen wurde am Donnerstag an die Spitze der Partei gewählt.
Marine Le Pen
Marine Le Pen ist Fraktionsvorsitzende von Rassemblement National. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Marine Le Pen übernimmt die Führung der Partei Rassemblement National.
  • Während den Präsidentschaftswahlen hatte sie den Sitz an Jordan Bardella abgegeben.

In Frankreich rückt Marine Le Pen an die Spitze der nach der Parlamentswahl erstarkten Fraktion ihrer Partei Rassemblement National (RN). Die 53-Jährige wurde am Donnerstag bei der ersten Fraktionssitzung gewählt, teilte die rechtsnationale Partei in Paris mit.

Le Pen hatte den Vorsitz der Partei während ihres Präsidentschaftswahlkampfs zunächst an Jordan Bardella abgegeben. Gegen Emmanuel Macron unterlag sie dieser Wahl schlussendlich. Dieser will das Spitzenamt auf Dauer übernehmen.

Jordan Bardella
Jordan Bardella übernahm während den Präsidentschaftswahlen den Sitz von Marine Le Pen. - AFP/Archiv

Bei der Parlamentswahl am Sonntag konnte das Rassemblement National 89 der 577 Sitze in der Nationalversammlung erringen. Bisher war die Partei mit lediglich acht Sitzen vertreten.

Schon seit längerem hatte Le Pen auf allzu radikale Thesen verzichtet und sich um eine Verharmlosung der Partei bemüht. So macht sie diese auch abseits des rechten Randes wählbar. Von Front National taufte die Tochter des rechtsextremen Gründers Jean-Marie Le Pen die Partei in Rassemblement National um.

In der Nationalversammlung ist die rechte Partei nun stärkste Oppositionsfraktion, vor der Linkspartei und den konservativ-bürgerlichen Républicains.

Mehr zum Thema:

Emmanuel Macron Front National Marine le Pen