Der französische Polemiker, Éric Zemmour, wendet sich an das französische Volk und wünscht frohe Festtage. Dabei spricht er die religiöse Dimension an.
éric zemmour
Der Präsidentschaftskandidat Éric Zemmour. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Éric Zemmour kandidiert für das Amt des französischen Präsidenten.
  • Kurz vor Weihnachten wendet er sich an das französische Volk.
  • Éric Zemmour: «Man kann durchaus kein Christ sein und trotzdem Weihnachten lieben.»

Wenige Stunden vor Weihnachten überbringt der französische Politiker, Éric Zemmour (63), seine Weihnachtswünsche. Dabei betont der Polemiker besonders die religiöse Dimension der Feiertage. Am Freitagmorgen veröffentlicht er auf seinem YouTube-Kanal ein Video. In diesem wünscht er den Franzosen frohe Weihnachten und nützt die Gelegenheit, um seine Botschaft zu verbreiten.

«Meine Freunde, heute Abend feiert die Christenheit Weihnachten, aber nicht nur die Christenheit. Man kann durchaus kein Christ sein und trotzdem Weihnachten lieben. Man muss nur den Westen im Allgemeinen und Frankreich im Besonderen lieben. Die Weihnachtsnacht feiert eine Zivilisation, die unsere», sagte der Kandidat von Reconquête.

Éric Zemmour

Éric Zemmour weiter: «Den Krieg gewinnen zu können, ist gut. Die christliche Welt darf nie darauf verzichten, ihn zu führen, wenn sie angegriffen wird – sie muss siegen. Den Frieden nach dem Sieg gewinnen zu können, ist noch stärker.»

Mehr zum Thema:

Krieg Weihnachten Youtube