Die frühere Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) soll laut eines Berichts neue Bundesschatzmeisterin der CDU werden.
Julia Klöckner
Julia Klöckner - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Merz soll Ex-Landwirtschaftsministerin um Übernahme des Amts gebeten haben.

Die «Bild»-Zeitung (Donnerstagsausgabe) berichtete unter Berufung auf Parteikreise, dass der designierte CDU-Vorsitzende Friedrich Merz Klöckner gebeten habe, das Amt zu übernehmen. Der bisherige CDU-Schatzmeister Philipp Murmann kandidiert nicht wieder. Mit Klöckner hätte Merz eine profilierte Frau in seinem Spitzenteam, hiess es laut «Bild».

Klöckner hatte bei internen Abstimmungen über Posten innerhalb der Unionsfraktion zuletzt einen Dämpfer bekommen. Die frühere Ministerin wurde mit nur 68,5 Prozent der Stimmen zur Vorsitzenden der Fraktionsarbeitsgruppe für Wirtschaft gewählt. Es hatte Spannungen gegeben, weil mehrere ehemalige Minister nach dem Verlust ihrer Regierungsämter Anspruch auf Posten innerhalb der Fraktion gestellt hatten.

Merz hatte sich vergangene Woche bei einem CDU-Mitgliederentscheid über den Parteivorsitz durchgesetzt. Er soll auf einem Parteitag am 21. und 22. Januar offiziell zum Nachfolger von Armin Laschet bestimmt werden.

fml

Mehr zum Thema:

CDU