Wolodymyr Selenskyj bleibt in Kiew, während sich seine Frau und Kinder in Sicherheit gebracht haben. Das Ehepaar traf sich nun zum ersten Mal seit Kriegsbeginn.
Selenskyj
Olena Selenska und Wolodmyr Selenskyj stellen sich den Fragen der TV-Journalisten. - Screenshot / Ukraina24

Das Wichtigste in Kürze

  • Olena Selenska ist die «First Lady» der Ukraine.
  • Ihren Mann konnte sie seit Kriegsbeginn nicht mehr in die Arme schliessen.
  • Nun traf sich das Paar für ein TV-Interview wieder.

Seit dem 24. Februar ist für 40 Millionen Ukrainer nichts mehr so, wie es einmal war.

Davon kann auch Olena Selenska (44) ein Lied singen. Die Ehefrau des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj (44) bekam ihren Mann monatelang nicht zu Gesicht. Nun konnte sie ihn endlich wieder in die Arme schliessen.

ukraine Krieg
Olena Selenska und Wolodymyr Selenskyj mit ihren Kids. Ein Bild aus glücklichen Vorkriegszeiten.
olena ukraine
Olena Zelenska und ihr Mann.

Für ein TV-Interview trafen sich die Eltern zweier gemeinsamer Kinder (9 und 17 Jahre) auf eine Tasse Tee.

Im Gespräch, das der BBC vorliegt, gibt sich das Ehepaar gewohnt optimistisch und kämpferisch. «Niemand nimmt mir meinen Mann weg, nicht mal der Krieg», so die First Lady der Ukraine.

Auf die Frage, ob ihr Mann sich seit der russischen Invasion verändert hätte, meint sie: «Ich kann nicht sagen, dass sich Wolodymyr seit Beginn dieses Krieges verändert hat. Er war vorher ein zuverlässiger Ehemann und ein zuverlässiger Mann – und das bleibt er auch.»

Wie informieren Sie sich über die Entwicklungen im Ukraine-Krieg?

Wolodymyr Selenskyj will Ukraine nicht verlassen

Der ukrainische Staatschef will trotz hohem Sicherheitsrisiko das Land nicht verlassen. «Ich bleibe in der Hauptstadt, bleibe bei meinem Volk.»

Seine Gattin und seine Kinder mussten sich nach Kriegsbeginn in Sicherheit bringen. Sie sind das «Ziel Nummer Zwei» von Wladimir Putins (69) Truppen.

Olena Selenska und ihre Kids leben jeden Tag in Angst. «Dass meine Familie und ich gejagt werden, kommt mir vor wie ein schlechter Actionfilm», sagt sie.

Mehr zum Thema:

Angst BBC Krieg