Menschenrechtsaktivistin Malala Yousafzai ist unter der Haube. Die freudige Nachricht teilte sie noch am Tag der Eheschliessung mit.
Malala Yousafzai erhielt 2014 den Friedensnobelpreis.
Malala Yousafzai erhielt 2014 den Friedensnobelpreis. - imago images/ZUMA Wire

Die bekannte Menschenrechtsaktivistin und Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai (24, «Ich bin Malala») hat am Dienstag (9. November) geheiratet.

Das teilte sie ihren Followern via Social Media mit. Der heutige Tag markiere «einen kostbaren Tag in meinem Leben», schrieb sie neben mehrere Fotos der Hochzeitszeremonie.

Malala Yousafzai und ihr Ehemann wollen «Partner fürs Leben» sein

«Asser und ich schlossen den Bund fürs Leben, um Partner fürs Leben zu sein», kommentierte die junge Frau, die ursprünglich aus Pakistan stammt, in ihrem Post. Sie und ihr Mann seien «aufgeregt», den Weg der «Reise, die vor uns liegt, gemeinsam zu gehen».