Die Comic-Legende Stan Lee ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Er galt als der Vater zahlreicher Superhelden und erschuf aus dem Marvel-Verlag ein Imperium.
Stan Lee 2006 an der Marvel Super Heroes Science Exhibition in Los Angeles.
Stan Lee 2006 an der Marvel Super Heroes Science Exhibition in Los Angeles. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Stan Lee ist mit 95 Jahren gestorben.
  • Heute verdanken Comicfans dem Autor zahlreiche Superhelden.

Der legendäre Comicautor und -redakteur Stan Lee ist tot. Dies berichtet heute Montagabend das US-amerikanische Nachrichtenportal «TMZ». Demnach wurde Lee ins Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles eingeliefert, wo er letztlich auch mit 95 Jahren starb. 

Lee musste sich in den letzten Jahren wegen einer Lungenentzündung und Sehstörungen bereits mehrmals in ärztliche Behandlung begeben. Was die genaue Todesursache ist, ist bislang aber noch unklar.

Spiderman, Hulk & Co.

Zusammen mit Zeichnern wie Jack Kirby und Steve Ditko erschuf Lee für Marvel Comics eine Reihe von klassischen Superhelden – wie etwa Hulk, X-Men, Iron Man oder die wohl bekannteste aller Marvel-Figuren: Spiderman. «Mein Vater liebte alle seine Fans», gestand seine Tochter. «Er war der grossartigste und anständigste Mann.»

Hollywood in Trauer

Kollegen in Hollywood und Fans weltweit trauern um ihren verlorenen Superhelden. «Stan Lee war so aussergewöhnlich wie die Figuren, die er schuf», so Bob Iger, der Konzernchef von Disney. Heute gäbe es beinahe keinen Ort im Marvel-Universum, der nicht von Lee geprägt wurde.

«Heute haben wir einen wahrhaften Superhelden verloren», schrieb die Oscar-Akademie auf Twitter. «Stan Lee, danke dir für alles.» Auch der Komiker Seth Rogen bedankte sich bei Lee: Er habe Menschen, die sich anders fühlten, das Gefühl gegeben, sie seien etwas Besonderes.

Ehrvolle Worte findet auch Hugh Jackman, der als Wolverin bei X-Men einer von Lees Superhelden verkörperte: «Ich bin stolz darauf, ein kleiner Teil seines Erbes gewesen zu sein und dabei geholfen zu haben, einen seiner Charaktere zum Leben zu erwecken».

Die Charaktere sprudelten aus dem Comicautor regelrecht heraus. So waren viele seiner rund 350 Figuren auch menschlicher und nahbarer als diejenigen der Konkurrenz. Mit dem Tod von Stan Lee verliert die Comic-Welt nun einen Helden unter den Superhelden.

Mehr zum Thema:

Stan LeeDisneyHollywood