«Ein herausforderndes Jahr» geht für die «Bridgerton»-Produktion zu Ende. Nach sieben Monaten und mehreren Corona-Fällen ist die zweite Staffel nun abgedreht.
bridgerton
Fans dürfen sich auf die neue Staffel von «Bridgerton» freuen. - © 2021 Netflix, Inc./Liam Daniel

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Dreharbeiten für die zweite Staffel der Serie «Bridgerton» sind beendet.
  • Erscheinen soll diese nächstes Jahr.
  • Staffel zwei soll sich diesmal um Anthony Bridgerton drehen.

Die zweite Staffel von «Bridgerton» ist abgedreht. Serienschöpfer und Showrunner Chris Van Dusen hat verraten, dass die neuen Folgen des erfolgreichen Netflix-Formats im Kasten sind. Lange müssen die Fans nicht mehr warten, denn die neuen Episoden sollen 2022 zu sehen sein. Dann können sie wieder in die Geschichten über den heiss umkämpften Heiratsmarkt im London der Regency-Epoche eintauchen.

«Das ist der Abschluss der zweiten Staffel!», schrieb Van Dusen auf Twitter. Er sei stolz auf Cast und Crew. Diese hätten «in diesem sehr herausfordernden Jahr» jeden Tag die Arbeit zum Laufen gebracht.

Der Showrunner postete zudem ein Foto, das ihn mit Jonathan Bailey (33) zeigt, der erneut Anthony Bridgerton spielt. Zu sehen ist auf dem Schnappschuss zudem Newcomerin Simone Ashley (26), die in Staffel zwei Kate Sharma verkörpert. Die beiden könnten das neue «Bridgerton»-Traumpaar abgeben...

Darum geht's in Staffel zwei

Anthony Bridgerton wird in Staffel zwei von «Bridgerton» auf Liebessuche gehen. Netflix hat anlässlich eines Fan-Events im September bereits eine Szene aus den neuen Episoden veröffentlicht. Das Oberhaupt der Bridgertons trifft dabei auf Kate Sharma und die beiden geraten in ein hitziges Gespräch.

Anthony wird offenbar versuchen, eine Ehe mit Kates Schwester Edwina Sharma (Charithra Chandran) einzugehen. Er wird jedoch feststellen, dass Amors Pfeil eigentlich auf die selbstbewusste Kate zeigt.

bridgerton
Regé-Jean Page und Phoebe Dynevor in «Bridgerton». - Bang

Die Produktion von Staffel zwei begann im Mai an verschiedenen Orten in London und musste wegen zweier Corona-Fälle zwischenzeitlich pausieren. Die Hauptdarstellerin von Staffel eins, Phoebe Dynevor (26), kehrt für die neuen Folgen zurück. Ihr Co-Star Regé-Jean Page (33) wird jedoch nicht mehr Teil der Serie sein.

«Bridgerton» basiert auf Julia Quinns gleichnamiger Romanreihe. Staffel eins erzählte die Geschichte von Daphne Bridgerton (Phoebe Dynevor). Sie ist die älteste Tochter einer einflussreichen Familie und gibt ihr Debüt auf dem Heiratsmarkt.

Nun rückt also Lord Anthony Bridgerton in den Mittelpunkt. Dieser wollte in Staffel eins als Daphnes Bruder ein Wörtchen bei der Männerwahl seiner Schwester mitreden.

Mehr zum Thema:

Twitter Netflix Coronavirus