Die Hollywood-Schauspielerin Sienna Miller schildert ihre Erfahrungen mit Weinstein. Der Sexualstraftäter habe sie nie angefasst – dank ihres Freundes Jude Law.
Sienna Miller
Die Hollywood-Schauspielerin Sienna Miller. - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Schauspielerin Sienna Miller wurde nie von dem Sexualstraftäter Weinstein angefasst.
  • Sie glaubt, dies hätte mit ihrem damaligen Freund Jude Law zu tun.

Zu Beginn ihrer Karriere machte Sienna Miller (40) Bekanntschaft mit Harvey Weinstein. Doch laut einem Interview der Hollywood-Schauspielerin mit «Guardian» hat der Sexualstraftäter sie nie angefasst.

Grund dafür sei vermutlich ihr damaliger Freund gewesen. «Ich war die Freundin von Jude und das hat mir vermutlich Schutz gegeben. Jude war für Harvey ein wichtiger Schauspieler», so die 40-Jährige.

Heftige Worte an Sienna Miller

Doch glänzend war die Zusammenarbeit trotzdem nicht immer. Weinstein habe die Britin gnadenlos während den Dreharbeiten angeschrien. «Er sagte dort: ‹Du gehst jetzt verdammt nochmal nicht mehr aus, du wirst keine Partys mehr feiern›», erinnert sie sich.

Harvey Weinstein
Film-Mogul Harvey Weinstein wurde im Februar 2020 zu 23 Jahren Haft verurteilt. - Keystone

Miller war Anfang der 2000er Jahre bekannt für ihr wildes Nachtleben. Trotzdem sei sie ihren Pflichten stetig nachgekommen: «Ich hatte viel Spass, aber ich war immer pünktlich bei der Arbeit und er stand da, während meine Lippen zitterten. Er hat die Tür zugeschlagen und ich hab losgeheult.»

Für Miller war Weinsteins Verhalten sogar mit Ehre verbunden: «Man gehörte nicht richtig dazu, bis Weinstein dich zum Weinen gebracht hatte. Ich dachte, so seien Hollywood-Produzenten einfach.» Damals habe sie noch nicht gewusst, wie grausam dieser Mensch wirklich war.

Mehr zum Thema:

Harvey Weinstein Schauspieler Hollywood Jude Law