Wladimir Putin führe einen «Terrorkrieg», so die ukrainische First Lady Olena Selenska vor dem US-Kongress. Sie bittet um mehr Unterstützung.
wladimir putin
Wladimir Putin soll einen «Terrorkrieg» führen so Olena Selenska. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Olena Selenska befindet sich derzeit in den USA.
  • Die Gattin von Wolodymyr Selenskyj bittet die Staaten um mehr Waffenlieferungen.
  • In ihrer Rede findet sie deutliche Worte für Wladimir Putin.

Die ukrainische First Lady Olena Selenska (44) findet in einer Rede vor dem US-Kongress deutliche Worte für Wladimir Putin (69).

Ziel ihrer Reise in die Staaten ist es, mehr Unterstützung für die Ukraine zu bekommen. Dabei scheut die Gattin von Präsident Wolodymyr Selenskyj (44) nicht davor zurück, Putin zu attackieren. Der russische Präsident würde einen «Terrorkrieg» gegen ihr Land führen, so die zweifache Mutter.

olena selenska
Olena Selenska spricht vor dem US-Kongress.
Selenska
Olena Selenska mit Nancy Pelosi im US-Parlament.
Wolodymyr Selenskyj Ukraine Krieg
Olena Selenska und Wolodymyr Selenskyj.

Auch Präsident Selenskyj forderte in Vergangenheit immer wieder, dass Russland als «Terrorstaat» anerkannt wird. Bislang hat keiner der westlichen Verbündeten der Ukraine dies getan.

Ein solcher Schritt hätte Konsequenzen für Wladimir Putin und würde Russland noch mehr schwächen. Keiner der westlichen Ländern macht Geschäfte mit Terroristen.

Glauben Sie, dass der Ukraine-Krieg bald vorbei sein wird?

Selenskyj-Gattin bittet um Unterstützung

Olena Selenska bittet US-Präsident Joe Biden (79) zudem um weitere Waffenlieferungen. «Wir sind dankbar, dass die Vereinigten Staaten in diesem Krieg an unserer Seite stehen. Aber der Krieg ist nicht vorbei.»

Biden Ukraine First Lady
Joe Biden und Jill Biden mit Olena Selenska. Die First Lady der Ukraine fand deutliche Worte für Wladimir Putin. - keystone

Sie will Luftabwehrsysteme, «damit Raketen nicht Kinder (...) töten, damit Raketen nicht Kinderzimmer zerstören und ganze Familien töten.» «Helfen Sie uns (...), und wir werden gemeinsam einen grossen Sieg erringen.»

Die USA haben seit Beginn des Krieges am 24. Februar Militärgüter im Wert von fast sieben Milliarden US-Dollar an die Ukraine geschickt.

Mehr zum Thema:

Joe Biden Mutter Dollar Krieg Wladimir Putin