Grossbritannien leidet stark unter der Corona-Krise. Nun muss Queen Elizabeth knapp 400 Mitarbeiter entlassen.
queen elizabeth II.
Follower freuen sich, dass Queen Elizabeth II. wieder besser aussieht. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Wegen der Corona-Krise bleibt der Buckingham-Palast über den Sommer geschlossen.
  • Queen Elizabeth muss deswegen nun rund 400 Mitarbeiter entlassen.

Die Corona-Krise trifft Grossbritannien hart: Bislang sind mehr als 36'000 Menschen an den Folgen der mysteriösen Lungenkrankheit gestorben.

Und auch das englische Königshaus leidet unter der Pandemie. Wie «People Magazin» nun berichtet, musste Queen Elizabeth II (94) nun rund 400 Angestellte entlassen.

queen elizabeth
Queen Elizabeth empfängt wieder Gäste (Archivbild). - dpa

Grund: Normalerweise steht der Buckingham-Palast in London von Juli bis Oktober für neugierige Besucher offen. Dieses Jahr bleiben die Prunk-Tore aber zu.

75 Jahre
Blick auf den Buckingham-Palast in London. - dpa

Rund 380 Mitarbeiter werden jedes Jahr zur zusätzlichen Unterstützung eingestellt. Ihnen wurde mitgeteilt, dass ihre Dienste dieses Jahr nicht benötigt werden.

Queen Elizabeth entlässt 380 Mitarbeiter

«Die Stellen waren für befristete Sommer-Mitarbeiter mit Dreimonatsverträgen vorgesehen. Sie wurden Anfang Jahr für die Eröffnung des Palastes eingestellt, die jetzt nicht stattfindet», bestätigte ein Sprecher.

Isoliert im Schloss
Queen Elizabeth II. und Gatte Philip isolieren sich momentan auf Schloss Windsor. - dpa

Die Queen habe aber allen «die Option gegeben, das Angebot auf nächsten Sommer zu übertragen.»

Hoffentlich hat sich England bis dahin vom Virus erholt. Elizabeth und ihr Gatte Philip (98) müssen jedenfalls noch Wochen auf Schloss Windsor in Isolation ausharren.

Mehr zum Thema:

Royals Queen Elizabeth Queen