Die «Schlagerchampions» werden Mitte Januar 2022 wegen Corona nicht zu sehen sein. Ganz muss das Publikum aber nicht auf Florian Silbereisen verzichten.
Florian Silbereisen ist am 15. Januar sein eigener Ersatz.
Florian Silbereisen ist am 15. Januar sein eigener Ersatz. - imago images/Future Image/N. Kubelka

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 15. Januar 2022 wäre die grosse Live-Show «Schlagerchampions» geplant gewesen.
  • Die Moderation hätte niemand geringeres als Florian Silbereisen geführt.
  • Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wird nun leider nichts daraus.

Eigentlich ist für den 15. Januar 2022 die grosse Live-Show «Schlagerchampions» mit Moderator Florian Silbereisen (40) angedacht gewesen. Doch wie die ARD nun mitgeteilt hat, wird aufgrund der nach wie vor angespannten Corona-Lage nichts daraus.

Zur Begründung heisst es in einem Statement von Klaus Brinkbäumer (Programmdirektor) und Peter Dreckmann (Unterhaltungschef), das «DWDL» vorliegt: «Mit Blick auf die Gesundheit aller Beteiligten und auf unsere gesellschaftliche Verantwortung, ist die Absage die einzig richtige Entscheidung.»

Florian Silbereisen: Ersatzshow bereits angekündigt

Ferner werde derzeit vonseiten der Expertinnen und Experten «für den Januar des kommenden Jahres vor einer fünften Corona-Welle» gewarnt. Im Zuge der dadurch notwendigen Kontaktbeschränkungen halte man «es für nicht verantwortbar», am ursprünglichen Showkonzept festzuhalten.

Dennoch wird am 15. Januar 2022 (20:15 Uhr) Silbereisen das MDR-Publikum willkommen heissen. Statt «Schlagerchampions 2022» ist die Ersatzshow «Schlagerstart.2022 - Silbereisen legt los» angekündigt worden, der momentanen Lage entsprechend in kleinerem Rahmen für Unterhaltung sorgen soll.

Mehr zum Thema:

Moderator Coronavirus ARD Florian Silbereisen