Die Töchter von Robert und Carmen Geiss müssen selbstständiger werden. Darum sind die Geiss-Sprösslinge nun in eine Zweier-WG gezogen. Ohne Putzfrau.
geiss
Shania und Davina Geiss müssen selbstständiger werden. - Instagram/@carmengeiss_1965

Das Wichtigste in Kürze

  • Davina und Shania Geiss sind in eine Zweier-WG in Monaco gezogen.
  • Die Beiden sollen dadurch selbständiger werden.
  • Nun machen sich bereits die ersten Unbequemlichkeiten bemerkbar.

Privatjet, Designermode und Luxus-Ferien – dafür ist die Millionärsfamilie Geiss bekannt. Doch nun sollen Davina (18) und Shania Geiss (17) ein wenig Bodenständigkeit lernen.

Deshalb sind die Sprösslinge laut der «Bild» auf Wunsch von Mama Carmen und Papa Rooobert in eine WG gezogen. Die beiden teilen eine Wohnung im Fürstentum Monaco, unweit von den Eltern entfernt.

Davina Geiss: «Alles ohne Putzfrau»

Es machen sich bereits die ersten Unbequemlichkeiten bemerkbar, wie Davina verrät. «Wir müssen jetzt selbst kochen, waschen, bügeln. Alles ohne Putzfrau. Dabei hasse ich es zu kochen.»

geiss
Robert, Carmen und Davina Geiss posieren in der ersten Klasse von Emirates. - Instagram/@carmengeiss_1965

Zudem muss sie viele Arbeiten ihrer jüngeren Schwester Shania übernehmen. «Meine Schwester ist die dreckigere von uns, hinterlässt oft einen Saustall in ihrem Zimmer. Ich räume dann auf», so Davina.

Immerhin ist die Wohnung im Steuerparadies Monaco, alles andere wäre unvorstellbar. «Formel 1, die Jachten, das Meer vor der Türe. Hier ist alles so klein und sicher», sagt die 18-Jährige.

Mehr zum Thema:

Formel 1 Ferien