Prinz Harry attackiert die britischen Royals in der Dokuserie «The Me You Can't See» erneut. Queen Elizabeth nimmt's persönlich.
queen elizabeth
Die Queen nimmt Prinz Harrys neusten Angriff auf die royale Familie persönlich. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Queen nimmt Prinz Harrys jüngsten Angriff auf das Königshaus persönlich.
  • Die Kritik an Prinz Charles' Erziehung, da er genauso aufgewachsen war, traf sie sehr.
  • Sein Vater fühlt sich hingegen «elend». Er hofft immer noch auf eine Versöhnung.

Die Schlammschlacht zwischen Prinz Harry und seinen königlichen Verwandten geht in die nächste Runde. In seiner neuen Dokuserie «The Me You Can't See» schiesst der 36-Jährige erneut gegen die Royals. Er beschuldigte seine Familie der «völligen Vernachlässigung».

prinz harry
«The Me You Can't See» von Prinz Harry und Oprah Winfrey war offenbar ein riesiger Erfolg. - Apple

Insbesondere sein Vater Prinz Charles kam nicht gut davon. «Mein Vater sagte stets zu mir, als ich jünger war: ‹Na ja, so war es für mich, also wird es für dich genauso sein›», klagte Harry.

Queen Elizabeth ist «aufgebracht»

Nun treibt es der Rotschopf auf die Spitze: Queen Elizabeth ist der Geduldsfaden gerissen. Die Monarchin soll sehr «aufgebracht» über die Kritik ihres Enkels an der königlichen Familie sein.

Meghan Markle Prinz Harry
Meghan Markle und Prinz Harry mit Queen Elizabeth: Das Herzogen-Paar ist offiziell nicht mehr Teil des britischen Königshauses. - Keystone

Ein Palast-Insider offenbart gegenüber der Zeitung «The Mail on Sunday»: «Harrys Grossmutter hat es sehr persönlich genommen und ist zutiefst aufgebracht von dem, was Harry gesagt hat.»

Prinz Charles Queen Elizabeth
Prinz Charles und Queen Elizabeth II. - dpa

Besonders seine Kommentare über Charles' Erziehung und dass sein Vater es nicht besser gewusst hätte, weil er ebenso aufgewachsen war. «Es war eine sehr erschütternde Zeit.»

Prinz Charles hofft auf Versöhnung

Prinz Charles selbst soll sich «elend» angesichts der Anschuldigungen fühlen. Der 72-Jährige hoffe jedoch weiter auf eine Versöhnung mit seinem jüngsten Sohn. Der Insider ist überzeugt: «Ich glaube nicht, dass der Prinz den Kontakt mit seinem Sohn abbrechen wird, egal was Harry gesagt hat.»

yout
Prinz Charles und Prinz Harry bei einer Veranstaltung. (Archivbild) - Screenshot / YouTube

Und weiter: «Charles ist so ein sanftmütiger Mann und zuallererst ein hingebungsvoller Vater. Er will eine Aussöhnung. Er ist überhaupt nicht nachtragend.»

Mehr zum Thema:

Prinz Charles Royals Vater Queen Elizabeth Queen Prinz Harry