Prinz Harry führte während seinem Besuch keine klärenden Gespräche mit Bruder William und Vater Charles. Trotzdem soll es zu Versöhnungsschritten gekommen sein.
Prinz Harry
Prinz Harry konnte den Graben zwischen ihm, seinem Bruder und seinem Vater noch nicht überwinden. - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Harry reiste für die Beerdigung von Prinz Philip nach Grossbritannien.
  • Bei seinem kurzen Besuch konnte der Streit mit seiner Familie nicht geklärt werden.
  • Bei seinem Bruder und Vater soll aber das Eis für künftige Gespräche gebrochen sein.

Die Probleme von Prinz Harry mit seiner Familie wurden trotz seiner Reise nach Grossbritannien nicht angesprochen. Der Herzog von Sussex kehrte kurz nach Grossbritannien zurück, um an der Beerdigung seines Grossvaters Prinz Philip teilzunehmen.

Während seinem kurzen Besuch sprach er mit seinem Bruder Prinz William und Vater Prinz Charles. Doch es sei noch nichts besprochen worden. Allerdings glauben Insider, dass zumindest «das Eis für zukünftige Gespräche gebrochen» sei.

Prinz Harry Meghan Markle
Prinz Charles und seine Söhne Prinz Harry (l.) und Prinz William. - John Stillwell - WPA Pool/Getty images

Ein Insider erzählte dem königlichen Biografen und Freund der Sussexes, Omid Scobie, für «BAZAAR.com»: «Diese Reise sollte das Leben seines Grossvaters ehren und seine Grossmutter und Verwandte unterstützen. Es war eine sehr familiäre Zeit.»

«Der Samstag brach das Eis für zukünftige Gespräche, aber offene Fragen wurden nicht in grossem Verlauf behandelt. Die Familie hat ihre Probleme einfach zur Seite gelegt, um sich auf das zu konzentrieren, was wichtig war.»

Prinz Charles soll sich mit seinen Söhnen getroffen haben, um den gerüchteumwobenen Graben zwischen ihnen zu überwinden. Dieser entstand, als Prinz Harry und seine Frau Meghan, Herzogin von Sussex, Oprah Winfrey im vergangenen Monat ein Interview gaben.

Mehr zum Thema:

Prinz Charles Oprah Winfrey Prinz William Prinz Philip Vater Prinz Harry