Prinz Harry soll während seines London-Aufenthaltes zwar die Queen zum Gespräch getroffen haben. Seinen Vater Prinz Charles liess er aber links liegen.
prinz harry
Prinz Harry gab seinem Vater Charles wegen Ehefrau Meghan Markle einen Korb. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Harry flog für die Beerdigung seines Grossvaters Prinz Philip nach England zurück.
  • Dort traf er die Queen laut Insidern zu zwei Gesprächen.
  • Sein Vater Charles wollte ebenfalls mit ihm sprechen, wurde aber abgewiesen.

Er tat seine Pflicht – mehr nicht. Prinz Harry (36) reiste für die Beerdigung seines Grossvaters Prinz Philip (†99) nach London zurück. Eine gute Woche blieb der Royal in seiner alten Heimat, musste wegen der Corona-Quarantäne mehr Zeit einrechnen.

prinz harry
Prinz William (l.), Prinz Andrew (3. v. l.), Peter Phillips (4. v. l.), Prinz Edward (r.), Prinz Harry (2. v. r.) und Prinz Charles (3. v. r.) folgen dem Sarg von Prinz Philip (†99). - dpa

Doch im Palast musste der abtrünnige Royal erstmal einen Scherbenhaufen beseitigen. Die Rassismusvorwürfe aus dem Enthüllungsinterview mit Meghan Markle (39) stecken noch tief in den Royal-Knochen.

Verstehen Sie Harrys frühe Heimreise?

Prinz Harry traf die Queen, aber nicht Charles allein

Seine Grossmutter, die Queen (95), traf er zu gleich zwei Gesprächen. Seinen Vater Prinz Charles (72) soll er laut des «Mirror» aber abgewiesen haben. «Charles wollte ihn treffen. Aber man sagte ihm, sein Sohn habe einen straffen Terminkalender.»

prinz harry
Prinz Harrys (r.) Friedensgespräche mit seinem Vater Charles und Bruder William haben nicht gefruchtet. - Getty Images / dpa

Auch, weil Harry so schnell wie möglich zu seiner schwangeren Meghan zurückfliegen wollte. Schon zwei Tage nach Philips Beisetzung landete er – per Linienflug – wieder in Kalifornien. Das zweite Kind der Sussex – ein Mädchen – kommt demnach schon in sechs Wochen zur Welt.

meghan, duchess of sussex
Die schwangere Meghan, Duchess of Sussex, und Prinz Harry im Interview mit Oprah. - CBS

Charles hatte nur im Anschluss an die Beerdigung zwei Stunden Zeit, zusammen mit Prinz William mit Harry zu sprechen.

Kein Wunder, berichten Palast-Insider, dass das Verhältnis der drei Royal-Männer noch immer «sehr zerrüttet» sei. Immerhin: Im Sommer erhält die Familie eine neue Versöhnungsmöglichkeit. Harry kehrt zur Enthüllung einer Statue seiner Mutter Diana (36) nach London zurück.

Mehr zum Thema:

Meghan Markle Prinz Charles Prinz William Prinz Philip Mutter Coronavirus Vater Queen Kalender Prinz Harry