Vor wenigen Wochen soll Sänger Gil Ofraim in einem Hotel antisemitisch behandelt worden sein. Nun hat Oliver Pocher eine Parodie von Ofraims-Statement gemacht.
oliver pocher
Der Comedian Oliver Pocher wurde bei einem Auftritt am Freitag von der Polizei abgeführt. - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Gil Ofraim wurde wegen eines Davidsterns der Eintritt in ein Hotel verwehrt.
  • Nun stellt sich heraus, das Ofraim diesen möglicherweise nicht einmal trug.
  • So macht sich Oliver Pocher über sein Statement-Video lustig.

Der Sänger Gil Ofraim steht rund um ein Antisemitismus-Skandal seit einiger Zeit in den Schlagzeilen. Wie er behauptet wurde ihm in einem Leipziger Hotel das Einchecken wegen seiner Davidstern-Kette verboten. Daraufhin postete der 39-Jährige ein emotionales Video auf Instagram.

Jedoch wurden die Vorwürfe von Ofraim in einem Artikel der Bild zurückgewiesen. Er selbst beteuert aber aufgrund seiner Religion ungerecht behandelt worden zu sein. Wer im Recht steht ist derzeit noch unklar.

Oliver Pocher mit Parodie-Video

Daraufhin postete Oliver Pocher eine Parodie des Ofraim-Statements. Darin witzelt er, dass er nur auf seinen Superheldenstatus reduziert werde. Da er – wer hätte es gedacht – ein Marvel-Superheld ist.

Auf die Frage, wieso er die Parodie aufnahm, antwortete Oliver Pocher folgendes: «Ich habe das dafür genutzt, um das einfach mal wieder ad absurdum zu führen. Ich finde es herrlich, wie sich dann natürlich wieder Leute auf Social Media darüber aufregen und meinen: ‹Das kann man nicht sagen, das kann man nicht machen.›»

«Da wollte ich den Leuten nur noch mal ganz kurz zurufen: Doch, ich kann das alles machen, ich kann im Comedy-Bereich machen, was ich will. Ich kann mich lustig machen, über wen ich will,» führt der Komiker fort.

Mehr zum Thema:

Instagram Marvel Oliver Pocher