Der 'Game of Thrones'-Star würde Yoga nicht missen wollen. Die Achtsamkeitspraxis habe der Schauspielerin durch schwierige Zeiten geholfen.
Nathalie Emmanuel
Nathalie Emmanuel - Bang

Nathalie Emmanuel praktiziert ihrer mentalen Gesundheit zuliebe Yoga. Die ‚Game of Thrones‘-Darstellerin ist seit vielen Jahren ein grosser Fan der Achtsamkeitspraxis. „Was ich an Yoga liebe, ist, dass es keinen Druck gibt, der Beste darin zu sein. Sogar wenn du nur eine Stunde lang auf deiner Matte liegst und mit Intention atmest, machst du Yoga“, erläutert die Britin. „Als ich 18 war, hatte ich Probleme mit meiner psychischen Gesundheit, weshalb ich meine erste Yogastunde nahm.“

Durch Yoga lernte die Schauspielerin ausserdem, liebevoller mit ihrem Körper umzugehen. Wie sie im Gespräch mit dem ‚Women’s Health‘-Magazin gesteht, dachte sie lange Zeit, zu dick zu sein. „Kennt ihr das, wenn euch Facebook eine Erinnerung von dir selbst vor sechs oder vier Jahren zeigt? Ich sah ein Bild auf meinem Handy und dachte ‚Ich sah so grossartig aus!‘ Aber ich erinnere mich auch daran, dass ich zu der Zeit dachte, übergewichtig zu sein und all diese ungesunden Dinge machen zu müssen“, offenbart Nathalie. „Wir machen uns selbst einfach konstant fertig und wir sind nie perfekt genug.“ Mittlerweile denkt die 32-Jährige lieber positiv. „Ich musste meine Interaktion mit Sport ändern und entscheiden, was ich davon wollte“, erklärt sie.

Mehr zum Thema:

Facebook Yoga