Spice-Girls-Sängerin Melanie Chisholm enthüllt in ihrer neuen Autobiografie einen sexuellen Übergriff, der sich vor dem ersten Konzert der Gruppe ereignete.
Melanie Chisholm wurde am Abend vor dem Debütkonzert der Spice Girls sexuell angegriffen.
Melanie Chisholm wurde am Abend vor dem Debütkonzert der Spice Girls sexuell angegriffen. - Landmark Media/ImageCollect
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Melanie C öffnet sich in ihrer Autobiografie «Who I Am: My Story».
  • Da erzählt die ehemalige Spice-Girls-Sängerin, dass sie sexuell angegriffen wurde.
  • Der Vorfall habe sich vor ihrem ersten Livekonzert in Istanbul ereignet.

Am 15. September erscheint in Grossbritannien die Autobiografie «Who I Am: My Story» der Sängerin Melanie Chisholm (48), auch bekannt als Mel C oder «Sporty Spice» aus der Girlgroup Spice Girls.

Chisholm war vor Kurzem im Podcast «How To Fail With Elizabeth Day» zu Gast, um ihr Buch zu bewerben. Da enthüllte sie, dass sie vor dem ersten Livekonzert der Spice Girls von einem Masseur in Istanbul sexuell angegriffen wurde. Das Konzert fand im Jahr 1997 statt.

Nach dem Übergriff fühlte sich Mel C «verletzt, sehr schutzlos und zutiefst beschämt»

Eindringlich schildert die auch als Solokünstlerin erfolgreiche Sängerin im Podcast die damaligen Geschehnisse. Der Übergriff habe demnach stattgefunden «in einer Umgebung, in der man in Anwesenheit einer professionellen Person seine Kleidung auszieht». Am Abend vor dem ersten Spice-Girls-Konzert wollte sich Chisholm bei der Massage entspannen, als es zum Vorfall kam.

Melanie C machte den Übergriff vor 25 Jahren nicht öffentlich

Damals habe sie nicht die Zeit gehabt, mit dem sexuellen Übergriff umzugehen, und habe auch keinen Wirbel darum machen wollen. Doch habe sich die Sängerin nach eigener Aussage im Anschluss «verletzt, sehr schutzlos und zutiefst beschämt» gefühlt.

Spice Girls
Die Spice Girls mit (l-r) Melanie Chisholm (Mel C - Sporty Spice), Victoria Beckham (Posh Spice), Geri Halliwell (Ginger Spice), Melanie Brown (Mel B - Scary Spice) and Emma Bunton (Baby Spice) treten bei der World Tour in Vancouver auf. In den 90er Jahren gehörten ihre Songs zu jeder Teenie-Party. - dpa

Chisholm fügte noch hinzu, dass «diese Situation nicht so schlimm gewesen sei, wie sie hätte sein können». Der schreckliche Vorfall sei ihr dann während des Verfassens ihrer Memoiren in einem Traum wieder eingefallen. Da entschloss sie sich, das damalige Ereignis ins Buch aufzunehmen.

In ihrer Autobiografie «Who I Am: My Story» schildert Chisholm ihr turbulentes Leben als einer der bekanntesten Popstars des Planeten. Sie geht auch auf persönliche Lebenskrisen wie ihre Essstörung und mentale Probleme ein.

Mehr zum Thema:

Spice Girls Konzert