Meghan Markle erzählte bei Ellen DeGeneres, wie sie und Harry verkleidet an eine Party schlichen. Sohn Archie liebe es, ein älterer Bruder zu sein.
Meghan Markle
Meghan Markle bestätigt bei Ellen DeGeneres ihre Absicht, sich für den bezahlten Elternurlaub einzusetzen. - Keystone, Screenshot The Ellen Show

Das Wichtigste in Kürze

  • Meghan Markle wird alles tun, damit die USA bezahlten Elternurlaub einführen.
  • In der Ellen Show zeigte sie ein neues Foto ihres Sohns Archie.
  • Zudem erzählte sie von ihrem letzten Ausgang, bevor sie offiziell Harrys Freundin wurde.

Gross waren die Sorgen in England, als bekannt wurde, dass Meghan Markle wieder in einer Talk-Show auftreten wird. Die Wunden von ihrem letzten Auftritt bei Oprah sind immer noch nicht verheilt. Doch die Sorgen waren unbegründet; die Herzogin sprach mit Ellen DeGeneres hauptsächlich über ihre Familie.

Ernst wurde es in dem Interview eigentlich nur, als der in den USA umstrittene bezahlte Elternurlaub zur Sprache kam. Dieser wird aktuell von US-Politikern diskutiert, und Meghan Markle setzt sich dafür ein. «Ich werde alles tun, was ich kann, damit der bezahlte Elternurlaub implementiert wird.»

Meghan Markle
Meghan Markle sprach in der Talkshow ihrer Freundin Ellen DeGeneres. - Screenshot The Ellen Show

Die USA seien eines von nur sechs reichen Ländern, das kein nationales bezahltes Elternurlaub-Programm habe. Viele Leute würden dies vergessen oder es einfach nicht wissen. «Jeder weiss, wie wichtig es in diese ersten Wochen oder Monate sei, als Familie zusammen zu sein.»

Soll sich Meghan Markle für bezahlten Elternurlaub in den USA einsetzen?

Bei Ellen DeGeneres sprach Meghan Markle auch über Halloween. Vor Jahren, kurz bevor die Beziehung zu Prinz Harry öffentlich wurde, habe er sie in Toronto besucht. Auch seine Cousine Eugenie und ihr heutiger Ehemann Jack seien dabei gewesen. «In Halloween-Kostümen haben wir uns rausgeschlichen, um einen letzten lustigen Ausgang zu haben.»

Meghan Markle zeigt neues Archie-Foto

Es sei eine Post-Apokalypse-Party gewesen, und sie hätten «sehr bizarre» Kostüme getragen. Dadurch seien sie nicht erkannt worden.

Dieses Jahr wollten Meghan Markle und Prinz Harry «etwas Lustiges für die Kinder machen». Doch sie hätten überhaupt nicht mitgemacht. «Archie war für nicht mal fünf Minuten ein Dinosaurier», so Meghan, dann habe er das Kostüm wieder ausgezogen. Lilibet sei ein «herziges Stinktier» gewesen.

Meghan Markle
Sohn Archie beim Füttern der Hühner. - Screenshot The Ellen Show

Meghan Markle hatte nicht nur Anekdoten mitgebracht, sondern auch ein Foto von Archie. Es zeigt ihn, wie er im Garten der Villa in Montecito die Hühner füttert. Meghan verriet auch, dass er es «liebt, ein grosser Bruder zu sein», auch wenn es eine grosse Änderung gewesen sei.

Mehr zum Thema:

Prinz Harry Halloween Meghan Markle Baby Sussex