Gemäss Autor Tom Bower ist Meghan Markle eine Gefahr für das Königshaus. Sie sei eine «intrigante und schlaue Frau».
Meghan Markle Prinz Harry
Bei ihrer Hochzeit wurden Meghan Markle und Prinz Harry noch gefeiert, nun ist ihre Beliebtheit in Grossbritannien am Boden. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Enthüllungs-Autor Tom Bower legt gegen Meghan Markle nach.
  • Sie tue Grossbritannien Schreckliches an.
  • Trotzdem bewundert er die «intrigante und schlaue Frau».

In seinem Buch greift Tom Bower Meghan Markle (40) und Prinz Harry (37) heftig an. In Interviews, in denen er die Enthüllungs-Biographie bewirbt, wiederholt er die Vorwürfe.

So seien die Royal-Aussteiger eine «echte Gefahr für die Königsfamilie», sagt Bower in der Talkshow «TalkTV». Meghan tue Grossbritannien «Schreckliches» an. Mit dem Oprah-Interview habe sie die Monarchie geschwächt, mit der Netflix-Doku wolle sie noch einen drauflegen.

Meghan Markle
Meghan Markle und Prinz Harry waren beim Thronjubiläum in London, auf den Balkon durften sie aber nicht. - Keystone

Bower vermutet auch, dass das Filmteam des Streamingdienstes der Grund für das Balkon-Verbot gewesen sei. Bei den Feierlichkeiten zum Thronjubiläum von Queen Elizabeth (96) durften Harry und Meghan nicht auf den Balkon. Die Royals hätten nicht gewollt, dass Netflix «die Feier dominiere», so Bower.

Er bezeichnet Meghan Markle als «intrigante und schlaue Frau». Trotz der Attacken bewundert er sie aber: «Am Ende des Buches habe ich realisiert, wie erfolgreich sie ist.» Sie komme aus einer kaputten Familie, sei eine unbekannte Schauspielerin gewesen und zum Weltstar geworden. Dies habe sie schon immer gewollt.

Mögen Sie Meghan Markle?

«Als sie neun war, sagte sie zu ihrem Vater, dass sie berühmt sein und auf den Roten Teppichen posieren möchte.» Dies habe sie mit der Hochzeit mit Prinz Harry erreicht, so Bower.

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Prinz Harry Hochzeit Netflix Royals Vater Queen Meghan Markle