Meghan Markle zerstritt sich ausgerechnet wegen einer Whatsapp-Nachricht mit einer guten Freundin.
meghan markle
Meghan Markle war früher Schauspielerin. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Meghan Markle liebt offenbar Emojis.
  • Mit den bunten Gesichtchen trieb sie aber ihre Freunde in den Wahnsinn.

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie: Emojis! Die bunten Gsichtli und Symbole helfen, via SMS auszudrücken, was wir nicht in Worte fassen können.

emojis.
Emojis auf einem iPhone-Bildschirm. - AFP

Wie die Klatsch-Kolumnistin Charlotte Griffiths der «Daily Mail» verrät, verlor Meghan Markle (39) wegen Emojis eine gute Freundin.

meghan
Meghan Markle experimentierte auf ihrem alten Instagram-Account gerne mit Emojis. - Instagram / @meghanmarkle

Die Herzogin von Sussex liebt nämlich offenbar die Smileys und schmückt ihre Nachrichten an Freunde mit einer Vielzahl der Bildli. Das war einer Bekannten der US-Amerikanerin ein Dorn im Auge.

Meghan Markle zoffte sich wegen Emojis

Griffiths schreibt: «Eine britische Freundin von Meghan hat sich mit ihr gestritten, weil Meghan sie mit Nachrichten voller Emojis bombardiert hat.»

Die Frau, die anonym bleiben will, diktierte daraufhin genervt eine Sprachnachricht mit dem Inhalt: «Gott, Meghan nervt dermassen, wie sie immer wieder so viele Emojis schickt.»

Meghan markle
Meghan Markle weinte im Interview mit Oprah. - Screenshot / CBS

Doch: «Dann hat die Freundin die Sprachnotiz versehentlich an Meghan selbst gesendet, anstatt sie an die gemeinsame Bekannte zu schicken.» Ufff, die Tücken der Technik!

Prinz Harrys (36) Gattin sei dermassen gekränkt gewesen sein, dass sie seitdem kein Wort mehr mit der Kollegin gewechselt hat.

Mögen Sie Emojis?

Mehr zum Thema:

Nachrichten Prinz Harry Whatsapp Emoji Auge Meghan Markle