Chris Hemsworth muss für seine nächste Rolle nicht weit reisen: Das Prequel zu «Mad Max: Fury Road» wird in seiner Heimat Australien gedreht.
Mad Max: Fury Road
Chris Hemsworth winkt an der Comic-Con in San Diego seinen Fans zu. (Archiv) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • «Mad Max: Fury Road» bekommt ein Prequel.
  • Der australische Schauspieler Chris Hemsworth wird mit von der Partie sein.
  • Er bezeichnet es als «Kneif mich mal»-Moment, bei «Furiosa» mitspielen zu dürfen.

Die Vorbereitungen für das Prequel von «Mad Max: Fury Road» sind wohl bereits in vollem Gange. Der neue Streifen soll «Furiosa» heissen – und im australischen Bundesstaat New South Wales gedreht werden.

Es ist bereits bekannt, dass der australische Schauspieler Chris Hemsworth (37) in dem Film mitspielen wird. Die Regie übernimmt der ebenfalls aus Down Under stammende George Miller (76).

Für den «Thor»-Darsteller sei es eine «grosse Ehre» und ein «Kneif mich mal»-Moment, ein Teil von «Furiosa» zu sein. Dies erzählte er «The Sydney Morning Herald». Der 37-Jährige war mit der Serie aufgewachsen. Es sei jedoch auch «eine Menge Druck, aber aufregender Druck, der sicherlich motivierend ist».

Zu dem Cast zählt ausserdem Anya Taylor-Joy, die durch ihre Rolle in «Das Damengambit» grössere Berühmtheit erlangte.

Mehr zum Thema:

Schauspieler