Nach dem GNTM-Finale hagelt es Kritik für Heidi Klum. Die Zuschauer wundern sich, wieso sie ihre Top-Favoritin Soulin auf den dritten Platz gesetzt hat.
Heidi Klum
Heidi Klum am Set der neuen Staffel «Germany's next Topmodel». - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Heidi Klum gab ihrer Top-Favoritin Soulin nur den dritten Platz im Finale von GNTM.
  • Dafür erhält die Model-Mama nun Kritik auf Twitter.

Das Finale der Model-Show «Germany's next Topmodel» fand letzten Donnerstag statt. Dabei kürte Model-Mama Heidi Klum (47) ganz alleine ohne Gastjuroren ihre Gewinnerin. Doch nun hat die Moderatorin für ihre Entscheidung mit einem regelrechten Shitstorm auf Twitter zu kämpfen. Denn der Top-Favoritin Soulin (20) gönnte sie nur den dritten Platz.

Heidi Klum
Wieso schickte Heidi Klum im «GNTM»-Finale Soulin als Dritte nach Hause? - ProSieben

«Wie kann die beste Kandidatin der ganzen Staffel jetzt die Dritte sein?», wundert sich ein Nutzer auf Twitter und spekuliert weiter, dass diese Platzierung nur als Schockmoment geplant wurde. Auch ein weiterer Nutzer zeigt sich verwundert: «Charakter hin oder her, aber ich fand ihre Leistungen immer ziemlich überzeugend und sah sie als Gewinnerin dieser Staffel.»

Heidi Klum
Heidi Klum erhält Kritik auf Twitter.
Heidi Klum
Heidi Klum erhält Kritik auf Twitter.
Heidi Klum
Heidi Klum erhält Kritik auf Twitter.

Die 20-jährige Hamburgerin hatte während der ganzen Staffel viel Lob von Heidi Klum erhalten. Und sowohl die Gastjuroren als auch mehrere Kunden begeistert. Wegen ihres Ehrgeizes und Eifers die Beste zu sein, war sie bei ihren Mitstreiterinnen und dem Publikum nicht immer beliebt. Doch

Mehr zum Thema:

Twitter Heidi Klum GNTM