Prinzessin Charlotte müsste im Juni wieder zum Unterricht antraben. Doch Prinz William und Kate wollen sie trotz Lockerungen weiter zu Hause behalten.
prinzessin charlotte
Die Kinder von Prinz William und Kate Middleton, Charlotte und Prinz George, gehen beide auf die «Thomas's Battersea»-Schule. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 1. Juni öffnen Grossbritanniens Schulen für einige Kinder wieder ihre Tore.
  • Davon betroffen wäre auch Prinzessin Charlotte.
  • Die Cambridges wollen die Fünfjährige aber weiter zu Hause behalten.

Während in anderen Ländern Europas die Kinder seit Wochen wieder die Schulbank drücken, müssen sich die Briten-Kids gedulden.

Nun aber ein Lichtblick am Horizont: Laut Premier Boris Johnson (55) müssen Schüler bestimmter Altersgruppen am 1. Juni wieder zum Unterricht antraben.

Prinz George Charlotte
Prinz George und Charlotte mussen momentan von zu Hause aus unterrichtet werden. - Keystone

Das würde eigentlich auch Prinzessin Charlotte (5) betreffen, sie absolviert aktuell das Vorschuljahr. Gemeinsam mit Brüderchen Prinz George (6) besucht sie die teure Privatschule «Thomas's Battersea» in London.

prinz george
Die «Thomas's Battersea»-Schule stieg im März auf Homeschooling um. Nun findet wieder Präsenzunterricht statt. - keystone

Aber: George, der die zweite Klasse besucht, muss laut Regierung noch länger zu Hause ausharren.

Prinz William und Kate wollen Kids zu Hause behalten

Die Fünfjährige müsste ohne ihren älteren Bruder in die Schule. Für Prinz William (37) und Kate Middleton (38) der absolute Horror: Sie wollen das Töchterchen nicht ohne ihren Bruder zum Unterricht schicken, wie die «Sunday Times» weiss.

Die beiden planen deshalb, beide Sprösslinge im Homeschooling zu behalten.

Prinz William George Charlotte
Prinz William mit Prinz George und dessen kleineren Schwester, Prinzessin Charlotte. - dpa

Dies, obwohl sich Mami Kate mit dem Fernunterricht schwertut. Nun hat sie aber keine andere Wahl.

Und auch den Kids fällt die neue Art des Lernens nicht einfach. Wie die dreifache Mutter in einem ITV-Interview verriet, hatte gerade George am Anfang grosse Mühe.

Prinz George
Heisst es für Prinz Georg und seine Familie bald etwa ciao London? - Keystone

«Er war hässig, weil Charlottes Projekte viel unterhaltsamer sind als seine», so die Frau von Prinz William.

Strikte Homeschooling-Regeln für Mini-Royals

Die Herzogin, die sich auch noch um Söhnchen Louis (2) kümmert, musste deshalb strikte Regeln für die Mini-Royals aufstellen.

Kate Middleton
Herzige Rasselbande: Mami Kate Middleton, Papi William und die Royal-Kinder Prinz George (r), Prinzessin Charlotte (M) und Prinz Louis (auf Mamis Schoss) 2019. - Matt Porteous/Kensington Palace

«Während sie lernen, dürfen sie keine iPads, Computer oder andere Elektrogeräte verwenden», so ein Insider zur Zeitung. Und selbst ihre Freizeit ist streng geregelt: Mami Kate hat ihre Fernsehzeit gekürzt.

Mittlerweile hätte sich die Rasselbande an die Umstellung gewöhnt. «Kate hat sie nun in die Routine gebracht», so der Insider.

Ob die Rückkehr zur Schule für die Kids ähnlich kompliziert ausfällt, wird sich wohl erst in einigen Wochen zeigen.

Mehr zum Thema:

Prinzessin Charlotte Kate Middleton Boris Johnson Prinz George Regierung Computer Mutter Royals Mini Prinz William