An diesem Wochenende beginnt die Tour de France: Pünktlich dazu hat sich der ehemalige Rad-Superstar Jan Ullrich auf Instagram zu Wort gemeldet.
jan ullrich rad
Der deutsche Radprofi Jan Ullrich (r) und Lance Armstrong aus den USA bei der Tour de France. Foto: Gero Breloer/dpa - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Jan Ullrich gibt pünktlich zum Start der Tour de France auf Instagram ein Update.
  • Zugleich äussert sich der Ex-Rennradprofi zu seiner Doku-Reihe «Being Jan Ullrich».
  • Er bedankte sich bei seinen Followern über das positive Feedback.

Zum Start der diesjährigen Ausgabe der Tour de France in Kopenhagen am 1. Juli hat sich Jan Ullrich (48) bei Instagram gemeldet. In voller Rad-Montur wünscht Ullrich in einer Videobotschaft zunächst den Fahrern der 109. Ausgabe des weltberühmten Radrennens viel Glück – «insbesondere unseren deutschen Fahrern».

Danach schildert der ehemalige Rennradprofi seine Eindrücke zur ARD-Doku-Reihe «Being Jan Ullrich».

«Ebenso möchte ich mich ganz herzlich bei euch für das positive Feedback im Zusammenhang mit der ARD-Dokumentation bedanken», so Ullrich. «Natürlich habe ich mir die auch angeschaut und es hat grosse Emotionen in mir geweckt. Ich weiss, ich habe ein sehr intensives Leben hinter mir, mit allen Höhen und Tiefen. Natürlich weckt das grosse Emotionen, das könnt ihr euch sicherlich denken.»

Steil bergauf und eine Talfahrt für Jan Ullrich

Besagte Höhen und Tiefen des Sportlers beleuchtet die fünfteilige Dokumentation. Ullrichs Weg vom Jahrhunderttalent zum ersten deutschen Tour-Sieger im Jahr 1997. Sein jahrelanges, mit beidseitigem Respekt geführtes Privatduell gegen US-Star Lance Armstrong (50). Und den Dopingskandal, der letztendlich beide Aushängeschilder des Radsports betraf.

Mehr zum Thema:

Tour de France Instagram ARD Jan Ullrich