Das könnte anstrengend werden. Der Schlagerstar Helene Fischer kündigt an einer Pressekonferenz 70 Konzert für das kommende Jahr an.
Helene Fischer
Helene Fischer an der Pressekonferenz mit dem Cirque du Soleil. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein strammes Programm hat Helene Fischer vor sich.
  • In Deutschland, Österreich und der Schweiz will sie im nächsten Jahr 70 Konzerte geben.
  • Fischer hat eine Zusammenarbeit mit dem Cirque du Soleil.

Kommendes Jahr wird es aufregend für Schlagerstar Helene Fischer (38). Die sängerin geht auf eine Riesen-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. An ihrer eigens einberufenen Pressekonferenz in Köln kündigte Fischer 70 Konzerte in 14 Städten an. Mit dabei ist einmal mehr der Cirque du Soleil, welcher die Konzerte kreativ begleitet.

«Es ist mir egal, wie viele Konzerte wir veranstalten. Hauptsache, ich kann den Menschen Freude bereiten.» Für sie sei das in Ordnung, rechtfertigt der Schlagerstar die grosse Anzahl Auftritte. Wichtige seien ihr einfach die freien Tage zwischen den Konzerten.

Gerade in Zeiten wie diesen sei es für das Publikum am allerwichtigsten, an solchen Abenden «einfach mal abzuschalten. Den Alltag hinter sich zu lassen», wie die «Welt» Helene Fischer zitierte.

Helene Fischer beginnt bald mit dem Training

Im Hinblick auf die steigenden Preise und die Energiekrise wegen des Krieges in der Ukraine sagte Fischer laut «Tonight News»: «Eine Familie, die sich vorher ein- zweimal im Jahr ein Konzert geleistet hat, wird sich genau überlegen, wo sie hingeht.»

Sie sei dafür da, dass die Menschen glücklich nach Hause gehen und die Erinnerungen mitnehmen. Politisch äussern werde sie sich weiterhin nicht, weil sich die Medien darauf stürzen würden: «Dafür finde ich mich nicht wichtig genug.»

Helene Fischer
Helene Fischer gab im August in München eines ihrer wenigen Konzerte in diesem Jahr. - Dukas

Die gesamte Planung der Show habe 18 Monate gedauert, bald werde es für sie persönlich konkret: Die letzten drei bis vier Monate müsse sie trainieren: «Die Muskeln werden sich bestimmt noch an die eine oder andere Strapaze erinnern, aber es wird schon sehr intensiv.»

Sie sei nicht makellos, dennoch werde es eine «perfekt inszenierte Show». Den Start der Tournee könne sie kaum mehr abwarten.

Tickets jetzt schon zu kaufen

Los geht es am 21. März in Bremen. Danach geht es auf Köln, Hamburg, Dortmund, Leipzig, Stuttgart, Oberhausen, Berlin, Mannheim, Hannover, Wien, Zürich und München. Die Tour endet Anfang Oktober in Frankfurt.

Karten gibt es über die offizielle Homepage helene-fischer.de bereits zu kaufen.

Mehr zum Thema:

Konzert Helene Fischer