Die australischen Hardrocker von AC/DC mussten den Album-Thron diese Woche räumen. Darauf hat nun eine deutsche Sängerin Platz genommen. Bei den Singles dominieren zwei Weihnachts-Klassiker.
Helene Fischer steht wieder einmal auf dem musikalischen Siegertreppchen. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
Helene Fischer steht wieder einmal auf dem musikalischen Siegertreppchen. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Helene Fischer gehört seit Jahren zu den beliebtesten deutschen Sängerinnen.

Kein Wunder, dass sie mit 1279 Wochen längstplatzierte Album-Charts-Künstlerin ist.

Ihr Doppelalbum «Die Helene Fischer Show - Meine schönsten Momente (Vol. 1)» hat es aktuell auf Anhieb an die Spitze der Charts geschafft. Die australischen Hardrocker von AC/DC («Power Up») rutschen dagegen nach viermaliger Führung runter auf Platz zwei, berichtete GfK Entertainment am Freitag.

Neu eingestiegen sind Unheilig («Schattenland», 12), Roxette («Bag Of Trix Vol. 1», 14), Rapperin Loredana («Medusa», 15) und US-Sängerin Taylor Swift mit «Evermore» (24).

Im Single-Ranking stehen die Weihnachtsklassiker «All I Want For Christmas Is You» (Mariah Carey) und «Last Christmas» (Wham!) zum dritten Mal in Folge ganz oben. Neu dazugekommen ist auf Platz drei «Lost» von Samra & TOPIC42. Zu den weiteren Top-Titeln zählen «Driving Home For Christmas» (Chris Rea, vier) und auf Platz 5 «Wonderful Dream (Holidays Are Coming)» mit Melanie Thornton.

Mehr zum Thema:

Helene Fischer AC/DC Taylor Swift Loredana