Aufgrund einer Corona-Erkrankung musste Heinz Rudolf Kunze mehrere Konzerte absagen. Nun sei der Sänger «wieder fit» – und gibt neue Termine bekannt.
Heinz Rudolf Kunze
Rocksänger Heinz Rudolf Kunze hat eine Corona-Infektion überstanden. - imago images/Future Image
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Heinz Rudolf Kunze hatte sich Mitte Juli mit dem Coronavirus infiziert.
  • Als Folge musste der 65-Jährige mehrere Konzerte verschieben.
  • Nun fühle sich der Sänger «wieder fit» und gibt neue Konzert-Termine bekannt.

Der deutsche Rocksänger Heinz Rudolf Kunze (65) musste im Juli Konzerte verschieben. So fiel etwa der geplante Auftritt mit seinem Soloprogramm «Wie der Name schon sagt» am 8. Juli in Garrel ins Wasser. Der Grund: «Auch mich hat Corona nun erwischt», erklärte er einen Tag vor dem Konzert auf seiner Facebook-Seite.

Am 14. Juli teilte Kunze mit, dass auch das Konzert in Ballenstedt verlegt werden müsse. «Als Folge der Corona-Infektion hat sich ein hartnäckiger Husten festgesetzt, der es mir leider unmöglich macht, für euch zu singen.»

Doch mittlerweile sei der Musiker «endlich wieder fit», wie er via Instagram bekannt gegeben hat. Zudem sei er «bereit für neue Livetermine» – die er im Zuge dessen veröffentlicht hat.

Die neuen Konzerttermine stehen fest

Der Startschuss fällt am 10. August mit einer Lesung in Schwerin, gefolgt von drei Solokonzerten: Zwei Tage später tritt er in Amrum, am Folgetag in Husum und am 14. August in Rendsburg auf.

Schliesslich spielt er am 20. August das Ersatz-Solo-Konzert in Garrel. Einen Tag später steht er in Siegen auf der Bühne.

Am 3. September endet die Tour in Osterwald. «Voraussichtlich letzte Bandshow in diesem Jahr!», heisst es im Post.

Die Tickets des verlegten Konzerts in Garrel behalten ihre Gültigkeit, heisst es auf der offiziellen Webseite des Künstlers. Dort finden Fans auch weitere geplante Auftritte des Musikers.

Mehr zum Thema:

Instagram Facebook Musiker Wasser Konzert Coronavirus