Plattenvertrag und Geld für Harry: «DSDS»-Juror Florian Silbereisen war voller Lob für den 21 Jahre alten Sieger der Castingshow: «Du kannst eigentlich singen was du willst, es ist immer gut».
Harry Laffontien
Harry Laffontien freut sich über seinen Sieg. - Roberto Pfeil/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Zirkus-Artist Harry Laffontien hat die RTL-Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» gewonnen.

Der 21-Jährige setzte sich im Finale der 19. Staffel gegen seine drei verbliebenen Konkurrenten durch. Darunter auch sein jüngerer Bruder, Gianni Laffontien (17).

«Harry, du kannst eigentlich singen was du willst, es ist immer gut», schwärmte «DSDS»-Juror Florian Silbereisen, nachdem der Sänger seinen Final-Song «Someone To You» vorgetragen hatte. Produziert wurde der Song von «DSDS»-Juror Toby Gad. «Du hast diesen Song zu deinem eigenen Song gemacht. So, wie er sein soll. Das war Harry. Das war authentisch!», sagte Gastjuror Joachim Llambi, der bereits im Halbfinale von Laffontien schwärmte.

Der in Hiddenhausen lebende Sänger sicherte sich mit seinem Triumph 100.000 Euro und einen Plattenvertrag bei Universal Music.

Mehr zum Thema:

Florian Silbereisen Castingshow Universal Euro DSDS