Für diese «Goodbye Deutschland!»-Auswanderin kam alles anders als gedacht. Ihr Freund entpuppte sich nicht nur als Betrüger, sondern sogar als Mörder!
goodbye deutschland! die auswanderer
Julia Siefert-Winter war mit einem Mörder zusammen. - Instagram / juliasiefertwinter

Das Wichtigste in Kürze

  • Julia Siefert-Winter wanderte 2018 mit ihrem Freund aus.
  • Doch das Liebesglück hielt nicht lange.
  • Denn ihr vermeintlicher Traummann wurde als Mörder enttarnt.

Die «Goodbye Deutschland»-Teilnehmerin Julia Siefert-Winter dachte, ihr Glück gefunden zu haben. Doch ihre vermeintliche Liebesgeschichte entpuppte als Albtraum! Dies zeigt die Dokumentation «Der Alptraummann» von Stern Crime.

Gemeinsam mit ihrem damaligen Freund Sven Hildebrandt wanderte sie 2018 vor laufender Kamera nach Schweden aus. Die beiden wollten sich dort ein neues Leben aufbauen. Und zunächst schien auch alles in Ordnung.

Julia siefert winter
Julia Siefert-Winter bangte um ihr Leben.
Julia Siefert Winter
In Schweden wollte Julia mit ihrem Mann ein neues Leben beginnen.
Julie Siefert Winter
Julia und Sven Hildebrandt bei «Goodbye Deutschland».

Doch dann der Schock: Sven Hildebrandt war nicht der, wofür er sich ausgab! Julias Vater fand heraus, dass er bereits wegen Betrug, Doppelehe und Diebstahl hinter Gitter war. Sogar beim Alter hatte er geflunkert.

Am Anfang sah Julia noch über all das hinweg. Doch dann bekam auch sie Zweifel. Denn ihr vermeintlicher Traummann hat sich nach den Dreharbeiten urplötzlich verändert.

Julia Siefert Winter
Die TV-Auswanderin und ihr Vater Holger.
goodbye deutschland
Sven Hildebrandt bei den Dreharbeiten zu «Goodbye Deutschland».

Das liess sich ihr Vater nicht zweimal sagen: Er reiste nach Schweden und holte seine Tochter nach Hause. Zum Glück – wie sich später herausstellen sollte. Denn Sven war nicht nur ein Betrüger und Lügner, sondern auch ein Mörder!

Nur kurz nach Julias Abreise kam heraus, dass er im Jahr 2017 seine eigene Mutter getötet hat. Der Grund? Streit um Geld. Mittlerweile sitzt er wegen Totschlag im Knast – und wird dort 13 Jahre bleiben.

Würden Sie für die Liebe auswandern?

Mehr zum Thema:

Mutter Vater