Gaby Köster hat die Abenteuerlust gepackt. In einer neuen Show auf RTL geht sie mit ihrer besten Freundin auf Reisen und will sich Lebenswünsche erfüllen.
gaby köster
Gaby Köster: Ein Rollstuhl hält sie nicht vom Reiten ab. - RTL / (c)Katy Wagner/Pro GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Gaby Köster erlitt 2008 einen schweren Schlaganfall.
  • Körperlich ist die 60-Jährige seitdem stark eingeschränkt.
  • In ihrer eigenen RTL-Doku arbeitet sie nun ihre Bucket List ab.

Gaby Köster (60) erfüllt sich in einer neuen RTL-Doku ihre grössten Lebenswünsche. Mit dabei ist ihre beste Freundin Beate, die sie auf der Reise durch Südfrankreich begleitet.

Die Wunschliste, genannt Bucket List, besteht unter anderem aus einem Ritt auf einem Camargue-Pferd. Auch zwei Tage in einer Kommune leben und ein Ausflug zu den Reichen und Schönen nach St. Tropez sind darunter.

gaby köster
Anna Schudt (r.) und Gaby Köster. - dpa/AFP/Archiv

Für Köster ist die Show namens «Gaby Köster - Meine verrückte Bucket List» eine ganz besondere Gelegenheit: Die Comedy-Legende und Schauspielerin hatte 2008 einen schweren Schlaganfall erlitten, der sie seitdem körperlich schwer beeinträchtigt. Über die Zeit nach dem Schlaganfall hat Köster das Buch «Ein Schnupfen hätte auch gereicht - meine zweite Chance» geschrieben. Dieses wurde mit Anna Schudt in der Hauptrolle auch verfilmt.

Reiten trotz Rollstuhl

In der neuen RTL-Sendung geht es nun darum, sich die Wünsche zu erfüllen, die man sonst immer aufschiebt. Von ihrem Rollstuhl etwa will sich Köster das Reiten zum Beispiel nicht verbieten lassen.

«Wie oft hat man es im Leben, dass man sich mit 60 nochmal wie ein Teenager fühlen und verhalten darf? Meine beste Freundin Beate und ich sind mit einem megageilen Fernsehteam nach Frankreich gefahren. Wir haben dort die ‹lustigste Klassenfahrt› meines Lebens mitgefilmt», so Köster über die Erfahrung.

Die Doku ist am 19. Januar um 20:15 Uhr bei RTL zu sehen.

Mehr zum Thema:

RTL