Fürstin Charlène von Monaco lebt seit Monaten in Südafrika. Eine Palast-Quelle weiss, was die 43-Jährige damit bei ihrem Albert erreichen will.
charlène von monaco
Albert und Fürstin Charlène von Monaco. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Liebeskrise bei Fürst Albert von Monaco und seiner Charlène?
  • Die Fürstin lebt seit Monaten alleine in Südafrika.
  • Eine Palast-Insiderin verrät nun, warum die Ex-Sportlerin ihre Familie alleine lässt.

Sie ist in Südafrika, er bei den Kids in Monaco ... Zwischen Fürstin Charlène von Monaco (43) und Fürst Albert (63) soll es mächtig kriseln.

Am 1. Juli feiert das Fürstenpaar eigentlich seinen 10. Hochzeitstag, doch wie nun bekannt wurde, bleibt die Ex-Sportlerin weiterhin in der alten Heimat. Angeblicher Grund: Wegen einer andauernden Hals-Nasen-Ohren-Infektion raten ihr die Ärzte vom Reisen ab.

charlene
Hier strahlten sie vor Glück: Charlène und Albert bei ihrer kirchlichen Hochzeit am 2. Juli 2011.
charlene
Das Fürstenpaar bei seiner standesamtlichen Hochzeit.
charlene
Am 1. Juli 2011 trauten die beiden standesamtlich.

«Dieses Jahr wird es das erste Mal sein, dass ich an unserem Jahrestag nicht mit meinem Mann zusammen bin. Das ist schwierig und macht mich traurig», so die Fürstin in einer Pressemitteilung. Wann genau sie wieder nach Europa reist, steht in den Sternen.

Fürstin Charlène will auswandern

Seit März weilt die 43-Jährige auf dem afrikanischen Kontinent, doch warum überhaupt? Eine Palast-Insiderin glaubt, den Grund zu kennen.

Sie verrät der «Bild»: «Immer, wenn sie sich nach aussen hin etwas merkwürdig verhält, will sie etwas von Albert. Charlène wünscht sich seit Jahren, ein Anwesen in ihrer südafrikanischen Heimat zu kaufen. Sie will, dass die Kinder ihre Wurzeln kennen. Ihr Vater sagt immer: Ganz Monaco sei allenfalls so gross wie ein kleines Färmchen in Südafrika.»

charlene
Prinzessin Charlène mit neuer Kurzhaarfrisur in Südafrika.
charlene
Charlène ist in Südafrika kaum wiederzuerkennen.
charlene albert
Die Twins und Albert besuchten Charlène in Südafrika.
charlene
Ostern feierte die Familie noch gemeinsam.

Laut Insiderin war das Fürstenpaar in den vergangenen Jahren immer wieder auf der Suche nach einem Anwesen in Südafrika.

«Sie liebt Albert wirklich»

Von einer Ehekrise will die Quelle nichts wissen: «Charlène liebt Albert wirklich. Aber alles, was mit dem Job als Fürstin hinzukommt, die Kleidung, den Schmuck und den Ruhm liebt sie überhaupt nicht. Sie will nicht reich und nicht berühmt sein, sondern nur, dass Albert spurt.»

charlene
Fürstin Charlène lebt in Südafrika. - keystone

Am liebsten würde Charlène mit Albert und den Kindern nach Südafrika auswandern und ein einfaches Leben führen. Mit ihrer Rolle als Fürstin tue sie sich immer noch schwer.

Auch an eine psychische Krise glaubt die Insiderin nicht: «Eine Frau, die stundenlang in einem Becken hin- und herschwimmt, damit sie sich für Olympia qualifiziert, weiss, was sie will. Sie ist lediglich ungeeignet für ihren Job – und deshalb nicht stabil.»

Erstaunt es Sie, dass Charlène vom Normalo-Leben träumt?

Mehr zum Thema:

Olympia 2021 Vater