In Monaco wurden die «Geissens» gegen das Coronavirus geimpft. Anstelle von Anerkennung heimsen die Promis nur einen heftigen Shitstorm ein.
robert geiss geissens
Carmen Geiss und Robert Geiss. - Bang
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Robert und Carmen Geiss kriegen von zahlreichen Instagram-Usern auf den Deckel.
  • Nach ihrer Corona-Impfung erntet das Millionärs-Pärchen scharfe Kritik.

Am Donnerstag liessen sich Carmen (55) und Robert Geiss (57) in ihrer Wahlheimat Monaco gegen das Coronavirus impfen. «Die Geissens» wollten mit gutem Beispiel vorangehen. Doch der Schuss ging nach hinten los!

die geissens
Carmen Geiss bei der Corona-Impfung.
die geissens
Robert Geiss bekommt die erste Impf-Dosis.

Ihre Fans reagierten nicht wie erwartet auf die Impfung. Anstelle von Lob kassierte das Millionärs-Paar einen heftigen Shitstorm.

«Die Geissens»: Unverständnis auf Instagram

Viele Instagram-Follower fragten sich, weshalb sich die U60-Promis bereits impfen lassen können. Eine Userin kommentierte: «Wieso sind die dran mit 50?» Der frühe Impftermin wirft bei Insta-Benutzern Fragen auf: «Ist Biontech nur für reiche jetzt zugänglich?»

die geissens
Ein Instagram-User schiesst gegen die «Geissens».
die geissens
Eine Instagram-Userin wundert sich über die Impfung.

Ein anderer User wettert: «Da soll man noch sagen, alle sind gleich. Selbst meine Mutter mit 85 Jahren hat noch keinen Termin. Mir fehlen die Worte!»

Schauen Sie «Die Geissens»?

Der Grund für den relativ frühen Impftermin der «Geissens» ist ganz einfach: Monacos Impfkampagne ist viel weiter als jene von Deutschland. Die Risikogruppen sind bereits alle versorgt, denn 25 Prozent der Bevölkerung wurde bereits geimpft.

Mehr zum Thema:

PromisInstagramMutterGeissensCoronavirus