Spannung oder Tanzen? Das grösste Publikum hat sich am Freitag für die Krimi-Serie «Der Alte» im ZDF entschieden. Wie die anderen Sender mit ihren Angeboten abschnitten.
Der Comedian Bastian Bielendorfer musste am Ende die RTL-Tanzshow «Let's Dance» verlassen.
Der Comedian Bastian Bielendorfer musste am Ende die RTL-Tanzshow «Let's Dance» verlassen. - Rolf Vennenbernd/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Zur besten Sendezeit hat mal wieder der ZDF-Freitagskrimi vorne gelegen.

Die Serie «Der Alte» (Folge «Verantwortung») erreichte ab 20.15 Uhr im Schnitt 4,95 Millionen Menschen (18,3 Prozent Marktanteil), die Serie «Letzte Spur Berlin» ab 21.15 Uhr 4,11 Millionen (15,3 Prozent).

Dahinter platzierte sich RTL mit der Tanzshow «Let's Dance» und 3,70 Millionen Zusehern (15,5 Prozent). Im Achtelfinale flog Comedian Bastian Bielendorfer raus. Für das Viertelfinale nächste Woche sind nun noch fünf Promi-Kandidaten im Rennen. Das Finale der 15. Staffel ist am 20. Mai.

Das Erste kam mit der ARD-Komödie «Zimmer mit Stall: Über alle Berge» unter anderem mit Aglaia Szyszkowitz auf Platz drei: 3,41 Millionen schalteten ein (12,6 Prozent).

Dahinter lagen die Sat.1-Castingshow «The Voice Kids» (1,39 Millionen/5,6 Prozent), ProSieben und der Sci-Fi-Saga-Film «Star Wars: Die dunkle Bedrohung» aus dem Jahr 1999 (1,17 Millionen/4,6 Prozent), die Vox-Dokusoap «Goodbye Deutschland! Liebe bis ans Ende der Welt» (0,98 Millionen/3,7 Prozent), der Actionklassiker «Stirb langsam 2» von 1990 bei RTLzwei (0,81 Millionen/3,1 Prozent) sowie die US-Serie «Navy CIS» bei Kabel eins (0,62 Millionen/2,3 Prozent).

Zur späteren Stunde kam die Satiresendung «heute-show» auf 3,64 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (16,9 Prozent ab 22.30 Uhr).

Mehr zum Thema:

Let's Dance Castingshow ProSieben Star Wars Sat.1 Krimi Liebe ARD Vox ZDF RTL