BBC-Star Deborah James liegt im Sterben. Sie will, dass ihr Mann nach ihrem Tod eine neue Frau findet. Deborah hat genaue Vorstellungen von der Zukünftigen.
Deborah James
Die unheilbar an Darmkrebs erkrankte BBC-Moderatorin Deborah James (l). - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Deborah James hat Darmkrebs und nicht mehr lange zu leben.
  • Sie hat ihrem Gatten genaue Anweisungen gegeben, was er nach ihrem Tod tun soll.

Selbst in ihren dunkelsten Stunden hat Deborah James (40) ihren Sinn für Humor nicht verloren.

deborah james
BBC-Moderatorin Deborah James ist unheilbar krank. - Screenshot / BBC

Die BBC-Moderatorin machte kürzlich publik, dass sie bald sterben wird. Ihre letzten Tage nutzt sie, um für die Krebsforschung zu sammeln. Queen Elizabeth (96) hat die zweifache Mutter deswegen zur Dame ernannt.

Deborah James hat Beerdigung selbst geplant

James erkrankte 2016 an Darmkrebs. Am Montag machte sie öffentlich, dass sie nicht mehr lange zu leben habe. Zum Sterben ist sie zurück zu ihren Eltern gezogen. Sie will nicht, dass ihre Kinder (12 und 14) sie leiden sehen müssen.

Wie die 40-Jährige der «Times» verrät, hat sie ihre Beerdigung selber geplant, um ihrer Familie die Tortur zu ersparen. Weiter schreibt sie Briefe an ihre Kinder. Diese dürfen sie bei gewissen Meilensteinen wie ihrer Hochzeit oder dem ersten Date öffnen.

deborah james
Ein Bild aus besseren Tagen: die Moderatorin mit ihren Kids.
deborah james
Deborah James will, dass sich ihr Mann in eine Neue verliebt.

Auch für ihren Mann Seb hat sie «strenge Anweisungen»: «Ich will, dass er über mich hinwegkommt. Er ist ein gutaussehender Mann.»

Von der Zukünftigen ihres Mannes hat James aber genaue Vorstellungen: «Ich sagte zu ihm: ‹Lass dich nicht verarschen und heirate kein Dummerchen. Finde jemand anderen, der dich so zum Lachen bringt, so wie wir immer zusammen gelacht haben›.»

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Hochzeit Mutter Queen Tod BBC