Boris Becker sitzt seit Freitag im Londoner Gefängnis Wandsworth. Hier verbringt der Ex-Sportler die nächsten zweieinhalb Jahre in einer 6,5-Quadratmeter-Zelle.
Boris Becker
Boris Becker wurde am Freitag zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Boris Becker wurde wegen Insolvenzstraftaten zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt.
  • Die Tennislegende sitzt die Strafe im Londoner Gefängnis Wandsworth ab.
  • Bilder zeigen, wie Beckers Mini-Zelle von innen aussieht.

Tennis-Legende Boris Becker (54) ist tief gefallen.

Nach mehreren Insolvenzstraftaten muss der Ex-Sportler zweieinhalb Jahre in Haft. Seine Strafe sitzt er im Londoner Knallhart-Knast Wandsworth ab.

Auf teure Autos, schöne Frauen und Luxus-Häuser muss «Bobbele» hier verzichten. Stattdessen erwartet ihn eine 6,5-Quadratmeter-Zelle.

Einrichtung: Ein schlichtes Etagenbett, ein Regal, Stühle und ein Waschbecken.

boris becker
Ein Insasse sitzt in seiner Zelle im Gefängnis Wandsworth. (Gesicht von Nau.ch unkenntlich gemacht.) Hier muss Boris Becker die kommenden zweieinhalb Jahre verbringen.
boris becker Wandsworth
Zwei Insassen in ihrer Zelle im Wandsworth-Gefängnis.
boris becker wandsworth
Mitarbeiter vor dem Wandsworth-Gefängnis in London. Hier verbringt Boris Becker wohl die nächsten 2,5 Jahre.

Immerhin: Dank kleinem Fenster bekommt die Zelle ausreichend Tageslicht. Eine schöne Aussicht dürfte man von hier aber nicht haben.

Laut «Bild» wurde Boris Becker im Knast unter «High Profile» eingestuft. Becker ist besonders Risiko-gefährdet. Er ist in einem gesonderten Teil untergebracht, um vor Attacken von anderen Häftlingen geschützt zu werden.

Ob er seine Zelle mit einem anderen «gefährdeten» Insassen teilt, oder alleine wohnt ist nicht bekannt.

Mussten Sie schon mal hinter Gitter?

Mehr zum Thema:

Strafe Haft Boris Becker