Bei Vanessa Mai wurde vor wenigen Monaten eine «Zellveränderung» festgestellt. Nun will die Schlagersängerin beim Thema Frauengesundheit mitanpacken.
Vanessa Mai
Vanessa Mai enthüllt «intime» Diagnose. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Vanessa Mai enthüllte: «Bei mir wurde eine Zellveränderung diagnostiziert».
  • Sie habe sich sehr allein gefühlt und hätte sich mehr Aufklärung gewünscht.
  • Die Sängerin möchte nun beim «Tabuthema» Frauengesundheit anpacken.

Das braucht Mut! Bei Vanessa Mai wurde vor ein paar Monaten eine Zellveränderung diagnostiziert. Wie es ihr damit ging, offenbart die Schlagersängerin nun auf Instagram.

In ihrem neusten Beitrag stellt die 29-Jährige eine App vor. «Ich bin unfassbar stolz euch heute ein Thema vorzustellen, dass mir sehr am Herzen liegt!», schreibt sie.

Vanessa Mai
Schlagersängerin Vanessa Mai spricht über schwere Zeiten. - Instagram / vanessa.mai

«Prio.one» heisst die App, welche sie in dem Post präsentiert. Die «Mitternacht»-Sängerin erklärt: «Es handelt sich um eine telemedizinische Lösung, die sich auf unsere weiblichen Bedürfnisse konzentriert und die niedergelassene Gynäkologie unterstützen soll.» Sie selbst ist die Co-Founderin.

vanessa mai
Schlagerstar Vanessa Mai singt in einem roten Kleid auf der Bühne. - dpa

Doch wie kommt es dazu?

«Vor ein paar Monaten wurde bei mir eine Zellveränderung diagnostiziert, welche zu Gebärmutterhalskrebs führen kann.» Sie habe sich zu der Zeit sehr allein gelassen gefühlt und hätte sich mehr Aufklärung gewünscht, so Vanessa Mai.

Es sei ihr aber auch bewusst geworden, wie wichtig das «Thema Frauengesundheit» ist. Man dürfe das nicht als «intim» oder «Tabuthema» ansehen.

Mehr zum Thema:

Instagram Vanessa Mai