Das DFB-Achtelfinale dominierte den Fernsehabend am Dienstag im Ersten. Für die Rosamund-Pilcher-Verfilmung im Zweiten entschieden sich deutlich weniger Zuschauerinnen und Zuschauer.
Der Spielstand am Ende in Hamburg. Foto: Christian Charisius/dpa
Der Spielstand am Ende in Hamburg. Foto: Christian Charisius/dpa - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Aus für Borussia Dortmund im Achtelfinale des DFB-Pokals war am Dienstagabend das wichtigste Fernseh-Ereignis.

5,75 Millionen Menschen (19,9 Prozent) verfolgten ab 20.45 Uhr im Ersten, wie der Titelverteidiger auswärts mit 1:2 am FC St. Pauli scheiterte.

Für die ZDF-Romanze «Rosamunde Pilcher: Nanny verzweifelt gesucht» mit Ruby O. Fee und Marc Schöttner konnten sich 4,43 Millionen (14,5 Prozent) begeistern. Beim Prominenten-Quiz «Wer stiehlt mir die Show?» jagte Anke Engelke Joko Winterscheidt den Quizmasterjob ab, das schauten sich auf ProSieben 1,77 Millionen (6,5 Prozent) an.

Sat.1 strahlte die US-Krimiserie «Navy CIS» aus, 1,72 Millionen (5,5 Prozent) waren am Bildschirm dabei. Der Krimi «Die Toten vom Bodensee: Fluch aus der Tiefe» mit Matthias Koeberlin und Nora von Waldstätten auf ZDFneo lockte 1,56 Millionen (5,0 Prozent) an.

Die RTL-Berufsdoku «Undercover Boss» sahen 1,44 Millionen (4,8 Prozent). Mit der RTLzwei-Realityreihe «Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz-Baracken» verbrachten 970.000 Leute (3,2 Prozent) den Abend. Das Musik-Quiz «Die Hitwisser» auf Vox holten sich 770.000 Menschen (3,1 Prozent) ins Haus. Die Komödie «Der Ja-Sager» mit Jim Carrey und Zooey Deschanel auf Kabel eins hatte 540.000 Zuschauer (1,8 Prozent).

Mehr zum Thema:

Jim Carrey ProSieben Bodensee Sat.1 Krimi Vox ZDF DFB RTL BVB