Die «Wer wird Millionär?»-Kandidatin Ute Schindler hatte am Montag bereits mit der 500-Euro-Frage zu kämpfen. Sie musste für die Bubi-Frage einen Joker nutzen.
wer wird millionär?
Mit dieser Frage hat Ute Schilder zu kämpfen. - RTL
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Montagabend blamierte sich eine Kandidatin bei «Wer wird Millionär?».
  • Ute Schindler brauchte für die 500-Euro-Frage die Unterstützung des Publikums.

Eigentlich begann der Abend für Ute Schindler bei «Wer wird Millionär?» am Montag vielversprechend. Als einzige Kandidatin wusste sie die korrekte Antwort auf die Auswahlfrage von Günther Jauch. Danach schienen sie jedoch ihre Nerven im Stich zu lassen.

Hätten Sie die Antwort auf die Frage gewusst?

Für die Drogerieketten-Mitarbeiterin haperte es schon bei der 500-Euro Frage. Die lautete: «Wer hat es in der Regel nicht auf das abgesehen, was sein Name nahelegt, sondern zum Beispiel auf Geldbeutel und Mobiltelefone?»

Die Antwortmöglichkeiten waren: Autodieb, Taschendieb, Wilddieb oder Juwelendieb. Die Frau aus Gelsenkirchen wusste keine Antwort und musste den Publikumsjoker nutzen. Taschendieb wäre die richtige Antwort gewesen. Schlussendlich gewann die Kandidatin 16'000 Euro.

Mehr zum Thema:

Schindler Euro