Das Warten hat schon bald ein Ende: Am Freitag erscheint Staffel 5 von «Haus des Geldes».
Der Trailer zur fünften und letzten Staffel von «Haus des Geldes».

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Freitag erscheint Teil 1 der fünften und letzten Staffel von «Haus des Geldes».
  • Laut Regisseur Álex Pina wird sich die letzte Staffel von den früheren unterscheiden.
  • Das Team ziehe in den Krieg, wobei es zu «totaler Zerstörung» kommen soll.

«Haus des Geldes» gehört zu den beliebtesten europäischen Serien und zieht weltweit Menschen vor den Fernseher. Nach anderthalb Jahren Wartezeit erscheint ab Freitag Staffel 5 der spanischen Reihe – und diese soll es in sich haben.

«Haus des Geldes»
Ein Werbebild aus der Serie «Haus des Geldes. - Netflix

Wie Macher Álex Pina bereits Anfang Juni verriet, kommt es in der letzten Staffel zum grossen Knall: «Wir sehen schon die Konsequenzen von Nairobis Tod», sagte der spanische Regisseur gegenüber «Entertainment Weekly».

«Haus des Geldes» endet «mit totaler Zerstörung»

Der Rest des Teams sehe Nairobis Tod als Aufruf zum Handeln – und soll nun in den Krieg ziehen. Diese Staffel sei «sehr unterschiedlich zu den früheren Staffeln», erklärte Pina weiter. «Wir haben alles auf eine Karte gesetzt, um mit einem Knall zu gehen.»

«Haus des Geldes»
Screenshot aus dem Trailer zur Staffel 5 von «Haus des Geldes». - Youtube / Netflix Latinoamérica

Eine friedliche und gewaltfreie Lösung ist nach den Eskalationen in der vierten Staffel also nicht mehr möglich: «Von nun an werden die Figuren um ihr Leben kämpfen müssen.» Die letzte Staffel werde also eine «von totaler Zerstörung» sein, warnt Pina.

Letzte Folgen ab Dezember

Der erste Teil der fünften Staffel von «Haus des Geldes» läuft ab Freitag auf Netflix. Der restliche Teil und das grosse Finale sind ab dem 3. Dezember zu sehen.

Mehr zum Thema:

Netflix Krieg Tod