Der Bachelor 2020 Sebastian hat in der vergangenen Woche nicht nur zwei Frauen geküsst, sondern auch jede Menge Zoff zwischen den Kandidatinnen mitbekommen.
Der Bachelor 2020
Tränen bei Jessi. Sie muss die Show «Der Bachelor» verlassen. - TVNOW
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweizerin Jessi muss die Show verlassen.
  • Sebastian war der Reichweiten-Talk zu viel und gab ihr keine Rose.
  • Auch die schüchterne Judith muss die Heimreise antreten.

Viel Emotionen in der dritten «Nacht der Rosen». Auch diesmal musste «Der Bachelor» zwei Frauen nach Hause schicken. Die Schweizerin Jessi bekam eine Abfuhr. Weil sie im Einzelgespräch über Reichweite und Follower redete, ging es für die Schweizerin wieder nach Hause. Als sie gehen muss, sagt sie beim Abschied:

«Ich hoffe, dass du dich nicht blenden lässt, von diesen Fake-Schein-Engeln, die es hier drinnen gibt. Wünsche dir aber alles erdenklich Gute.»

Sebastian im Interview: «Als ich hörte «Format und Reichweite», war mir eigentlich alles egal, was sie erzählt hat.»

Der Bachelor
Die Qual der Wahl. Sebastian überlegt, welche Frauen gehen müssen. - TVNOW

Auch die schüchterne Judith musste gehen. Sie war in den vergangenen Tagen sehr ruhig und hatte Sebastian vielleicht etwas zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt.

Der Bachelor 2020: Küsse für Sebastian

Sebastian Preuss war diesmal in «Knutsch-Laune». Zuerst gab‘s den ersten Kuss für Jenny. War das Date anfangs noch etwas holprig, lief es danach gut für die Single-Lady. Auch Diana bekam eine Vorab-Rose und einen Abschiedskuss nach einem romantischen Dinner zu zweit.

In der Villa war inzwischen die Hölle los. Denise-Jessica war das Opfer, sie kannte Sebastian noch aus München. Die anderen Frauen witterten sofort, dass da etwas nicht stimmt. Sebastian musste am Ende sogar Jenny trösten, die durch den ganzen Zicken-Zoff in Tränen ausbrach.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

InstagramDer Bachelor