Keinerlei Falten und Smokey Eyes – huch! Wie sieht Roger Federer denn aus? Christa Rigozzi hat dem Maestro ein Makeover verpasst ...
Roger Federer Christa Rigozzi
Christa Rigozzi macht ein Selfie mit Roger Federer. - Instagram
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Nanu, hat Roger Federer etwa zu Puder und Rouge gegriffen?
  • Der Tennis-Star sieht auf einem Selfie mit Christa Rigozzi geschminkt aus.
  • Dahinter steckt allerdings ein Filter der Moderatorin.

So bekommt man Roger Federer (41) selten zu Gesicht. Oder besser gesagt: Wahrscheinlich nie!

Im Zürcher Kunsthaus traf sich am Dienstagabend die Crème de la Crème der Schweizer Promis. Der Champagner-Hersteller Moët & Chandon lud zu einer Auktion der Roger-Federer-Foundation ein. Da liess es sich natürlich auch der Maestro selbst nicht nehmen, kurz vorbeizuschneien.

Die Tennis-Legende musste für zahlreiche Selfies hinhalten. Auch Christa Rigozzi (39) ergatterte einen Schnappschuss mit Roger Federer. Aber nanu, was ist denn mit dem Gesicht des Ausnahme-Sportlers passiert?

roger federer
Christa Rigozzi trifft Roger Federer – und legt gleich ihren bekannten Insta-Filter über sein Gesicht. - Instagram

Auf dem Foto sieht es ganz danach aus, als würde er Lidschatten und Make-up tragen. Ist Roger etwa geschminkt? Nein, natürlich nicht.

Nutzen Sie für Ihre Selfies auch Beauty-Filter?

Die Ex-Miss hat für ihr Selfie auf Instagram einen Weichzeichner-Filter benutzt.

Christa Rigozzi
Christa Rigozzi mit ihrem neuen Look.
christa rigozzi
Christa Rigozzi fliegt für «The Masked Singer» nach Deutschland.
Christa Rigozzi
Christa Rigozzi fliegt nach Dubai.

Und zwar den, den sie bei ihren eigenen Fotos oft drüberlegt. Der zaubert Fältchen und Schatten im Nu weg.

Wie dem Maestro sein Makeover wohl gefallen hat?

Mehr zum Thema:

Christa RigozziInstagramPromisSelfieRoger Federer