Was für ein unglaublicher Abschluss für das Jahr 2021. Zürcher Tierschutz sammelt 23'000 Franken für die Welpen und schenkt 300 Tieren ein Zuhause.
Katze in einem Tierheim
Katze in einem Tierheim - AFP/Archiv

An die 300 Tiere – Katzen, Hunde, Meerschweinchen, Kaninchen, Geckos, Schlangen, Spinnen, Schnecken und andere Kleintiere – durften mit der Hilfe der Unterstützung aus der Bevölkerung ein vorübergehendes Zuhause im Tierhaus schenken.

Obwohl die Mitarbeiter medizinisch alles Sinnvolle probierten, mussten sie leider auch einige erlösen lassen, um sie vor weiterem Leid und Schmerz zu bewahren. Von jedem einzelnen haben wir uns mit einem Kerzlein verabschiedet.

Sie konnten politische Erfolge feiern, mussten aber auch Misserfolge verdauen. Sie haben verschiedenste Tierschutzprojekte unterstützt, ein Biotop und eine Auswilderungsvoliere für Wildvögel gebaut und weitere Massnahmen getroffen, um auch um unsere Gebäude Wildtiere zu unterstützen.

Unterstützung, mal mit Spenden, mal mit einem Zuspruch, mal mit Einsatz

Trotz Corona durften sie über 700 Kinder bei ihnen begrüssen und mit ihnen aktiven Tierschutz erleben. 

Und immer war die Bevölkerung an ihrer Seite und haben sie und die Schützlinge unterstützt, mal mit Spenden, mal mit einem Zuspruch oder mit ihrem ganz persönlichen Einsatz.

Zu guter Letzt haben sie ihnen auch noch den diesjährigen Weihnachtswunsch erfüllt, das Spendenziel wurde sogar übertroffen und sie durften über 23'000 Franken für die Welpen entgegennehmen. Was für ein unglaublicher Abschluss für dieses Jahr.

Mehr zum Thema:

Schlange Spenden Katzen Coronavirus Tierschutz Franken