Die Zürich Bus Station – der frühere Carparkplatz Sihlquai – wird instand gesetzt, um für die nächsten 15 Jahre gerüstet zu sein.
carparkplatz Sihlquai
Der Carparkplatz auf dem Sihlquai. - Keystone

Der Zürcher Stadtrat hat dafür einen Kredit über 5,714 Millionen Franken bewilligt, wie er am Mittwoch, 29. Juni 2022, mitteilte. Auf dem Areal sind insgesamt 28 Stellplätze für Busse und Cars vorgesehen. 15 davon verfügen über Haltekanten, damit Reisende ein- und aussteigen können, elf sind für Kurzparkierende gedacht. Zwei werden als Serviceplätze ausgerüstet, auf denen die Busse gereinigt werden können.

Des weiteren werden digitale Anzeigetafeln installiert, im Perronbereich Sitzbänke aufgestellt und im Grünstreifen rund um das Areal zusätzliche Bäume gepflanzt.

Auf der Seite Sihlquai der Zürich Bus Station wird ein Betriebsgebäude gebaut. Dieses enthält einen Warteraum für 50 Personen, einen gedeckten Wartebereich, fünf Billett-Verkaufsschalter, WC-Anlagen und einen Aufenthaltsraum für die Chauffeurinnen und Chauffeure.

Die Bauarbeiten sollen von Januar 2023 bis September 2024 dauern. Während dieser Zeit muss der konzessionierte Busbetrieb aufrechterhalten bleiben. In der Nähe der Zürich Bus Station sollen acht Ausweichplätze für Cars erstellt und ein dauernder Verkehrsdienst eingerichtet werden, wie der Stadtrat schreibt.

Mehr zum Thema:

Franken