Quartett beim FC Wil 1900 zum Trainingsauftakt nach der Weihnachtspause positiv auf COVID-19 getestet.
Die erste Mannschaft, des FC Wil. - Wil
Die erste Mannschaft, des FC Wil. - Wil - FC Wil

Heute Dienstagnachmittag war es so weit: Die erste Mannschaft des FC Wil 1900 begann nach etwas mehr als zwei Wochen Weihnachtspause mit der Vorbereitungsphase für die Rückrunde.

Für einmal waren es nicht die Tests von Fitnesscoach Pascal Kaiser, vor denen die Spieler nach den üppigen Festtagen am meisten Respekt hatten, sondern die geltenden Corona-Vorschriften im Profi-Fussball.

Kurz vor der Zusammenkunft der ersten Mannschaft war es die Wiler Medical Partnerin, die Orthopädie St. Gallen, die alle 36 Spieler und Staffmitglieder auf Covid durchtestete.

Bedauerlicherweise zeigte bei einem Quartett der ersten Mannschaft der Test positiv an, die vier Spieler begaben sich umgehend in Isolation und warten nun auf den definitiven PCR-Test.

FC Wil verzichtet auf Bekanntgabe der infizierten Spieler

Keiner der Spieler zeigte Symptome und keiner der Spieler hatte Kontakt zu anderen Teamkollegen. Um welche Spieler es sich handelt, gibt der FC Wil 1900 aus Persönlichkeitsschutz nicht bekannt.

Das Trainergespann Iacopetta und Kukeli nahm am Nachmittag mit der restlichen Mannschaft die Vorbereitung wie geplant auf. Dass anfänglich auf eine Gruppe Spieler verzichtet werden muss, ist bedauerlich – kam für den FC Wil 1900 angesichts der aktuellen Situation aber nicht ganz überraschend. Der Verein wird auch in Zukunft das Schutzkonzept der Swiss Football League «COVID-19» präzise umsetzen.

Wiler starten in die Rückrunde gegen FC Vaduz

Die erste Trainingswoche startet mit sieben Trainingseinheiten bis Samstagmittag. Kommende Woche stehen die ersten beiden Testspiele an: Am Dienstag, 11. Januar 2022 um 14.30 Uhr gegen GC, am Samstag, 15. Januar 2022 um 13 Uhr zu Hause gegen Dornbirn und übernächste Woche am 22. Januar 2022 um 14 Uhr zu Hause gegen den FC Zürich.

Eine Woche später, am Sonntag, 30. Januar 2022 um 14.30 Uhr startet die Rückrunde zu Hause gegen den FC Vaduz.

Mehr zum Thema:

Swiss Football League FC Zürich FC Vaduz GC Coronavirus FC Wil