Auf dem Flüelapass kam es am Mittwochnachmittag zu einer Frontalkollision zwischen einem Personenwagen und einem Motorradfahrer.
flüelapass frontalkollision
Am Mittwoch kollidierte auf dem Flüelapass ein Auto mit einem Motorrad. - Kapo Graubünden

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Mittwochnachmittag kollidierte ein Personenwagen mit einem Motorrad.
  • Der Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt und wurde ins Krankenhaus geflogen.

Ein 52-jähriger Automobilist fuhr um 16 Uhr von Susch kommend die Flüelastrasse H28 bergwärts in Richtung Flüela Hospiz. Zur selben Zeit fuhr ein 34-jähriger Motorradfahrer vom Hospiz kommend talwärts. Bei der Örtlichkeit Chant Sura kollidierten die beiden Fahrzeuge frontal miteinander.

Dabei wurde der Motorradfahrer schwer verletzt und mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. Für die Betreuung von unter Schock gestandenen Unfallbeteiligten, wurde ein Ambulanzteam der Rettung Unterengadin beigezogen. Die Kantonspolizei Graubünden klärt den genauen Unfallhergang ab.

Flüelapass mehrere Stunden gesperrt

Zur Brandsicherung der Fahrzeuge standen Einsatzkräfte der Strassenrettung der Feuerwehr Zernez im Einsatz. Die Fahrbahnreinigung erfolgte durch Mitarbeitende des Tiefbauamtes Graubünden. Ein Abschleppdienst war für den Abtransport der beschädigten Fahrzeuge zuständig. Während den Arbeiten auf der Unfallstelle war die Hauptstrasse rund vier Stunden gesperrt.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Rega